Previous Next

Zend_Service_Nirvanix

Einführung

Nirvanix bietet ein Internet Media File System (IMFS), einen Internet Speicher Service der es Anwendungen erlaubt Dateien hochzuladen, zu speichern, zu organisieren und nachhaltig auf Sie zuzugreifen durch Verwendung eines Standard Web Service Interfaces. Ein IMFS ist ein verteiltes geclustertes Dateisystem, auf das über das Internet zugegriffen wird, und das für die Handhabung mit Mediendateien (Audio, Video, usw.) optimiert ist. Das Ziel eines IMFA ist es massive Skalarität zu bieten um den Problemen des Wachstums der Medienspeicher Herr zu werden, mit garantiertem Zugriff und Erreichbarkeit unabhängig von Zeit und Ort. Letztendlich, gibt eine IMFS Anwendung die Möglichkeit auf Daten sicher zuzugreifen, ohne die großen Fixkosten die mit der Beschaffung und Einrichtung von physikalischen Speicherbänken verbunden sind.

Registrierung bei Nirvanix

Bevor man mit Zend_Service_Nirvanix beginnt, muß man sich zuerst für einen Account anmelden. Bitte sehen Sie auf die » Wie man anfängt Seite auf der Nirvanix Webseite für weitere Informationen.

Nach der Registrierung erhält man einen Benutzernamen, ein Passwort und einen Anwendungsschlüssel. Alle drei werden benötigt um Zend_Service_Nirvanix zu verwenden.

API Dokumentation

Der Zugriff auf Nirvanix IMFS ist durch beide, sowohl ein SOAP als auch ein schnelleres REST Service möglich. Zend_Service_Nirvanix bietet einen relativ dünnen PHP 5 Wrapper um das REST Service.

Zend_Service_Nirvanix zielt darauf ab das Nirvanix REST Service einfacher zu verwenden aber zu verstehen das das Service selbst trotzdem noch essentiell ist um mit Nirvanix erfolgreich zu sein.

Die » Nirvanix API Dokumentation bietet eine Übersicht sowie detailierte Informationen über die Verwendung des Services. Bitte machen Sie sich mit diesem Dokument vertraut und referieren Sie darauf wenn Sie Zend_Service_Nirvanix verwenden.

Features

Nirvanix's REST Service kann mit PHP effektiv verwendet werden alleine mit Hilfe der » SimpleXML Erweiterung und Zend_Http_Client. Trotzdem ist deren Verwendung auf diesem Weg irgendwie unbequem wegen der wiederholenden Operationen, wie die Übergabe des Session Tokens bei jeder Anfrage und der wiederholten Prüfung des Antwort Bodys nach Fehlercodes.

Zend_Service_Nirvanix bietet die folgenden Funktionalitäten:

  • Einen einzelnen Punkt für die Konfiguration der Nirvanix Authentifizierungs Daten die mit den Nirvanix Namespaces verwendet werden können.

  • Ein Proxy Objekt das viel bequemer ist als ein HTTP Client alleine, hauptsächlich wird die Notwendigkeit entfernt die HTTP POST Anfrage manuell zu erstellen um auf das REST Service zugreifen zu können.

  • Ein verantwortlicher Wrapper der jeden Antwortbody parst und eine Ausnahme wirft wenn ein Fehler aufgetreten ist, was die Notwendigkeit mildert widerholt den Erfolg der vielen Kommandos zu prüfen.

  • Zusätzliche bequeme Methoden für einige oder die meisten üblichen Operationen.

Der Anfang

Sobald man in Nirvanix registriert ist, ist man bereit die ersten Datein am IMFS zu speichern. Die üblichste Operation die man am IMFS benötigt ist der Erstellung einer neuen Datei, das Herunterladen bestehender Dateien, und das Löschen einer Datei. Zend_Service_Nirvanix bietet bequeme Methoden für diese drei Operationen.

$auth = array('username' => 'Dein-Benutzername',
              'password' => 'Dein-Passwort',
              'appKey'   => 'Dein-App-Schlüssel');

$nirvanix = new Zend_Service_Nirvanix($auth);
$imfs = $nirvanix->getService('IMFS');

$imfs->putContents('/foo.txt', 'zu speichernder Inhalt');

echo $imfs->getContents('/foo.txt');

$imfs->unlink('/foo.txt');

Der erste Schritt um Zend_Service_Nirvanix zu verwenden ist immer sich gegenüber dem Service zu authentifizieren. Das wird durch die Übergabe der Anmeldedaten an den Kontruktor von Zend_Service_Nirvanix, wie oben, gemacht. Das assoziative Array wurd direkt an Nirvanix als POST Parameter übergeben.

Nirvanix teilt seine WebService in » Namespaces auf. Jeder Namespace kapselt eine Gruppe von zusammengehörenden Operationen. Nachdem man eine Instanz von Zend_Service_Nirvanix erhalten hat, muß die getService() Methode aufgerufen werden um einen Proxy für den Namespace zu erhalten den man verwenden will. Oben wird ein Proxy für den IMFS Namespace erstellt.

Nachdem man den Proxy für den Namespace hat den man verwenden will, muß die Methode auf Ihm aufgerufen werden. Der Proxy erlaubt es jedes Kommando zu verwenden das in der REST API vorhanden ist. Der Proxy kann auch bequeme Methoden verfügbar machen, welche Kommandos des Web Services wrappen. Das obige Beispiel zeigt die Verwendung der bequemen IMFS Methoden um eine neue Datei zu erstellen, sie zu empfangen, diese Datei anzuzeigen und letztendlich die Datei zu löschen.

Den Proxy verstehen

Im vorherigen Beispiel wurde die getService() Methode verwendet um ein Proxy Objekt zum IMFS Namespace zurückzugeben. Das Proxy Objekt erlaubt es das Nirvanix REST Service in einer Art zu verwenden die näher daran ist wie normalerweise ein PHP Methodenaufruf durchgeführt wird, gegenüber der Erstellung von eigenen HTTP Anfrage Objekten.

Ein Proxy Objekt kann bequeme Methoden enthalten. Das sind Methoden die Zend_Service_Nirvanix bietet um die Verwendung der Nirvanix Web Services zu vereinfachen. Im vorigen Beispiel haben die Methoden putContents(), getContents(), und unlink() keine direkte Entsprechungen in der REST API. Das sind bequeme Methoden die von Zend_Service_Nirvanix angeboten werden um viel komplexere Operationen der REST API zu abstrahieren.

Für alle anderen Methodenaufrufe zum Proxy Objekt konvertiert der Proxy dynamisch den Methodenaufruf in die entsprechende HTTP POST Anfrage zur REST API. Hierbei wird der Name der Methode als API Kommando verwendet, und ein assoziatives Array im ersten Argument als POST Parameter.

Nehmen wir an das wir die REST API Methode » RenameFile aufrufen wollen welche keine bequeme Methode in Zend_Service_Nirvanix besitzen:

$auth = array('username' => 'Dein-Benutzername',
              'password' => 'Dein-Passwort',
              'appKey'   => 'Dein-App-Schlüssel');

$nirvanix = new Zend_Service_Nirvanix($auth);
$imfs = $nirvanix->getService('IMFS');

$result = $imfs->renameFile(array('filePath' => '/path/to/foo.txt',
                                  'newFileName' => 'bar.txt'));

Oben wird ein Proxy für den IMFS erstellt. Eine Methode, renameFile(), wird dann vom Proxy aufgerufen. Diese Methode existiert nicht als bequeme Methode im PHP Code, deswegen wird Sie durch __call() gefangen und in eine POST Anfrage für die REST API umgewandelt wo das assoziative Array als POST Parameter verwendet wird.

Es ist in der Nirvanix API Dokumentation zu beachten das sessionToken für diese Methode benötigt wird, wir dieses aber nicht an das Proxy Objekt übbergeben haben. Es wird, der Bequemlichkeit halber, automatisch hinzugefügt.

Das Ergebnis dieser Operation ist entweder ein Zend_Service_Nirvanix_Response Objekt das das von Nirvanix zurückgegebene XLP wrappt, oder Zend_Service_Nirvanix_Exception wenn ein Fehler aufgetreten ist.

Ergebnisse erkunden

Die Nirvanix REST API gibt Ihre Ergebnisse immer in einem XML zurück. Zend_Service_Nirvanix parst dieses XML mit der SimpleXML Erweiterung und dekoriert dann das sich ergebende SimpleXMLElement mit einem Zend_Service_Nirvanix_Response Objekt.

Der einfachste Weg ein Ergebnis vom service zu betrachten ist die Verwendung der in PHP eingebauten Funktionen wie print_r():

 'Dein-Benutzername',
              'password' => 'Dein-Passwort',
              'appKey'   => 'Dein-App-Schlüssel');

$nirvanix = new Zend_Service_Nirvanix($auth);
$imfs = $nirvanix->getService('IMFS');

$result = $imfs->putContents('/foo.txt', 'Vierzehn Bytes');
print_r($result);
?>

Zend_Service_Nirvanix_Response Object
(
    [_sxml:protected] => SimpleXMLElement Object
        (
            [ResponseCode] => 0
            [FilesUploaded] => 1
            [BytesUploaded] => 14
        ))

Auf jede Eigenschaft oder Methode des dekorierten SimpleXMLElements kann zugegriffen werden. Im obigen Beispiel, könnte $result->BytesUploaded verwendet werden um die anzahl von empfangenen Bytes zu sehen. Sollte man auf das SimpleXMLElement direkt zugreifen wollen, kann einfach $result->getSxml() verwendet werden.

Die üblichste Antwort von Nirvanix ist Erfolg (ResponseCode von Null). Es ist normalerweise nicht notwendig ResponseCode zu prüfen weil jedes nicht-null Ergebnis eine Zend_Service_Nirvanix_Exception wirft. Siehe das nächste Kapitel über die Behandlung von Fehlern.

Fehler behandeln

Wenn Nirvanix verwendet wird, ist es wichtig Fehler zu vermeiden die vom Service zurückgegeben werden können und diese entsprechend zu behandeln.

Alle Operationen gegenüber dem REST Service ergeben einen XML RückgabePayload der ein ResponseCode Element, wie im folgenden Beispiel, enthält:


    0

Wenn ResponseCode Null ist, wie im obigen Beispiel, war die Operation erfolgreich. Wenn die Operation nicht erfolgreich war, ist ResponseCode nicht-Null und ein ErrorMessage Element sollte vorhanden sein.

Um die Notwendigkeit zu verringern immer zu Prüfen ob ResponseCode Null ist, prüft Zend_Service_Nirvanix automatisch jede von Nirvanix zurückgegebene Antwort. Wenn ResponseCode einen Fehler zeigt, wird eine Zend_Service_Nirvanix_Exception geworfen.

$auth = array('username' => 'your-username',
              'password' => 'your-password',
              'appKey'   => 'your-app-key');
$nirvanix = new Zend_Service_Nirvanix($auth);

try {

  $imfs = $nirvanix->getService('IMFS');
  $imfs->unlink('/a-nonexistant-path');

} catch (Zend_Service_Nirvanix_Exception $e) {
  echo $e->getMessage() . "\n";
  echo $e->getCode();
}

im obigen Beispiel ist unlink() eine bequeme Methode die das DeleteFiles der REST API wrappt. Der filePath Parameter wird vom » DeleteFiles Kommando benötigt und enthält einen Pfad der nicht existiert. Das wird in einer Zend_Service_Nirvanix Ausnahme resultieren die, mit der Nachricht "Invalid Path" und Code 70005, geworfen wird.

Die » Nirvanix API Dokumentation beschreibt die mit jedem Kommando assoziierten Fehler. Abhängig von den eigenen Bedürfnissen kann jedes Kommando in einen try Block eingebettet werden oder aus Bequemlichkeit, viele Kommandos im selben try Block.

Previous Next
Introduction to Zend Framework
Übersicht
Installation
Zend_Acl
Einführung
Verfeinern der Zugriffskontrolle
Fortgeschrittene Verwendung
Zend_Amf
Einführung
Zend_Amf_Server
Zend_Application
Einführung
Zend_Application Quick Start
Theorie der Funktionsweise
Beispiele
Kern Funktionalität
Vorhandene Ressource Plugins
Zend_Auth
Einführung
Datenbanktabellen Authentifizierung
Digest Authentication
HTTP Authentication Adapter
LDAP Authentifizierung
Open ID Authentifikation
Zend_Cache
Einführung
Die Theorie des Cachens
Zend_Cache Frontends
Zend_Cache Backends
Zend_Captcha
Einführung
Captcha Anwendung
CAPTCHA Adapter
Zend_CodeGenerator
Einführung
Zend_CodeGenerator Beispiele
Zend_CodeGenerator Referenz
Zend_Config
Einleitung
Theory of Operation
Zend_Config_Ini
Zend_Config_Xml
Zend_Config_Writer
Zend_Config_Writer
Zend_Console_Getopt
Einführung
Definieren von Getopt Regeln
Holen von Optionen und Argumenten
Konfigurieren von Zend_Console_Getopt
Zend_Controller
Zend_Controller Schnellstart
Zend_Controller Grundlagen
Der Front Controller
Das Request Objekt
Der Standard Router
Der Dispatcher
Action Controller
Action Helfer
Das Response Objekt
Plugins
Eine konventionelle modulare Verzeichnis Struktur verwenden
MVC Ausnahmen
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Currency
Einführung in Zend_Currency
Arbeiten mit Währungen
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Date
Einführung
Theorie der Arbeitsweise
Basis Methoden
Zend_Date API Übersicht
Erstellen von Datumswerten
Konstanten für generelle Datums Funktionen
Funktionierende Beispiele
Zend_Db
Zend_Db_Adapter
Zend_Db_Statement
Zend_Db_Profiler
Zend_Db_Select
Zend_Db_Table
Zend_Db_Table_Row
Zend_Db_Table_Rowset
Zend_Db_Table Relationships
Zend_Db_Table_Definition
Zend_Debug
Variablen ausgeben
Zend_Dojo
Einführung
Zend_Dojo_Data: dojo.data Envelopes
Dojo View Helfer
Formular Elemente und Dekoratore für Dojo
Zend_Dojo build layer support
Zend_Dom
Einführung
Zend_Dom_Query
Zend_Exception
Verwenden von Ausnahmen
Zend_Feed
Einführung
Feeds importieren
Feeds von Websites abrufen
Einen RSS Feed konsumieren
Einen Atom Feed konsumieren
Einen einzelnen Atom Eintrag konsumieren
Verändern der Feed- und Eintragsstruktur
Eigene Klassen für Feeds und Einträge
Zend_Feed_Reader
Zend_File
Zend_File_Transfer
Prüfungen für Zend_File_Transfer
Filter für Zend_File_Transfer
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Filter
Einführung
Standard Filter Klassen
Filter Ketten
Filter schreiben
Zend_Filter_Input
Zend_Filter_Inflector
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Form
Zend_Form
Schnellstart mit Zend_Form
Erstellen von Form Elementen mit Hilfe von Zend_Form_Element
Erstellen von Form durch Verwendung von Zend_Form
Erstellen von eigenem Form Markup durch Zend_Form_Decorator
Standard Form Elemente die mit dem With Zend Framework ausgeliefert werden
Standard Formular Dekoratoren die mit dem Zend Framework ausgeliefert werden
Internationalisierung von Zend_Form
Fortgeschrittene Verwendung von Zend_Form
Zend_Gdata
Einführung
Authentifizierung mit AuthSub
Die Buchsuche Daten API verwenden
Authentifizieren mit ClientLogin
Google Kalender verwenden
Verwenden der Google Dokumente Listen Daten API
Verwenden von Google Health
Google Tabellenkalkulation verwenden
Google Apps Provisionierung verwenden
Google Base verwenden
Picasa Web Alben verwenden
Verwenden der YouTube Daten API
Gdata Ausnahmen auffangen
Zend_Http
Einführung
Zend_Http_Client - Fortgeschrittende Nutzung
Zend_Http_Client - Verbindungsadapter
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Http_Cookie und Zend_Http_CookieJar
Zend_Http_Response
Zend_InfoCard
Einführung
Zend_Json
Einführung
Grundlegende Verwendung
Fortgeschrittene Verwendung von Zend_Json
XML zu JSON Konvertierung
Zend_Json_Server - JSON-RPC server
Zend_Layout
Einführung
Zend_Layout Schnellstart
Zend_Layout Konfigurations Optionen
Erweiterte Verwendung von Zend_Layout
Zend_Ldap
Einführung
API Übersicht
Usage Scenarios
Tools
Objektorientierter Zugriff auf den LDAP Baum durch Verwendung von Zend_Ldap_Node
Informationen vom LDAP Server erhalten
Serialisieren von LDAP Daten von und zu LDIF
Zend_Loader
Dynamisches Laden von Dateien und Klassen
Der Autoloader
Ressource Autoloader
Plugins laden
Zend_Locale
Einführung
Zend_Locale verwenden
Normalisierung und Lokalisierung
Arbeiten mit Daten und Zeiten
Unterstützte Gebietsschemata
Migrieren von vorhergehenden Versionen
Zend_Log
Übersicht
Writer
Formatter
Filter
Zend_Mail
Einführung
Versand über SMTP
Versand von mehreren E-Mails über eine SMTP Verbindung
Verwendung von unterschiedlichen Versandwegen
HTML E-Mail
Anhänge
Empfänger hinzufügen
Die MIME Abgrenzung kontrollieren
Zusätzliche Kopfzeilen
Zeichensätze
Kodierung
SMTP Authentifizierung
SMTP Übertragungen sichern
Lesen von Mail Nachrichten
Zend_Measure
Einführung
Erstellung einer Maßeinheit
Ausgabe von Maßeinheiten
Manipulation von Maßeinheiten
Arten von Maßeinheiten
Zend_Memory
Übersicht
Memory Manager
Memory Objekte
Zend_Mime
Zend_Mime
Zend_Mime_Message
Zend_Mime_Part
Zend_Navigation
Einführung
Seiten
Container
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_OpenId
Einführung
Zend_OpenId_Consumer Grundlagen
Zend_OpenId_Provider
Zend_Paginator
Einführung
Verwendung
Konfiguration
Advanced usage
Zend_Pdf
Einführung
Erstellen und Laden von PDF Dokumenten
Änderungen an PDF Dokumenten speichern
Arbeiten mit Seiten
Zeichnen
Interactive Features
Dokument Informationen und Metadaten
Anwendungsbeispiel für die Zend_Pdf Komponente
Zend_ProgressBar
Zend_ProgressBar
Zend_Queue
Einführung
Beispiel der Verwendung
Framework
Adapter
Anpassen von Zend_Queue
Stomp
Zend_Reflection
Einführung
Zend_Reflection Beispiele
Zend_Reflection Referenz
Zend_Registry
Die Registry verwenden
Zend_Rest
Einführung
Zend_Rest_Client
Zend_Rest_Server
Zend_Search_Lucene
Überblick
Indexerstellung
Einen Index durchsuchen
Abfragesprache
Abfrage Erzeugungs API
Zeichensätze
Erweiterbarkeit
Zusammenarbeit Mit Java Lucene
Erweitert
Die besten Anwendungen
Zend_Server
Einführung
Zend_Server_Reflection
Zend_Service
Einführung
Zend_Service_Akismet
Zend_Service_Amazon
Zend_Service_Amazon_Ec2
Zend_Service_Amazon_Ec2: Instanzen
Zend_Service_Amazon_Ec2: Windows Instanzen
Zend_Service_Amazon_Ec2: Reservierte Instanzen
Zend_Service_Amazon_Ec2: CloudWatch Monitoring
Zend_Service_Amazon_Ec2: Amazon Maschinen Images (AMI)
Zend_Service_Amazon_Ec2: Elastischer Block Speicher (EBS)
Zend_Service_Amazon_Ec2: Elastische IP Adressen
Zend_Service_Amazon_Ec2: Schlüsselpaare
Zend_Service_Amazon_Ec2: Regionen und Availability Zones
Zend_Service_Amazon_Ec2: Sicherheitsgruppen
Zend_Service_Amazon_S3
Zend_Service_Amazon_Sqs
Zend_Service_Audioscrobbler
Zend_Service_Delicious
Zend_Service_Flickr
Zend_Service_Nirvanix
Zend_Service_ReCaptcha
Zend_Service_Simpy
Einführung
Zend_Service_StrikeIron
Zend_Service_StrikeIron: Mitgelieferte Services
Zend_Service_StrikeIron: Erweiterte Verwendung
Zend_Service_Technorati
Zend_Service_Twitter
Zend_Service_Yahoo
Zend_Session
Einführung
Grundsätzliche Verwendung
Fortgeschrittene Benutzung
Globales Session Management
Zend_Session_SaveHandler_DbTable
Zend_Soap
Zend_Soap_Server
Zend_Soap_Client
WSDL Zugriffsmethoden
AutoDiscovery
Zend_Tag
Einführung
Zend_Tag_Cloud
Zend_Test
Einführung
Zend_Test_PHPUnit
Zend_Test_PHPUnit_Db
Zend_Text
Zend_Text_Figlet
Zend_Text_Table
Zend_TimeSync
Einführung
Arbeiten mit Zend_TimeSync
Zend_Tool_Framework
Einführung
Verwenden des CLI Tools
Architektur
Erstellen von Providern für die Verwendung mit Zend_Tool_Framework
Mitgelieferte System Provider
Extending and Configuring Zend_Tool_Framework
Zend_Tool_Project
Einführung
Ein Projekt erstellen
Project Provider für Zend Tool
Zend_Translate
Einführung
Adapter für Zend_Translate
Benutzen von Übersetzungs Adaptoren
Erstellen von Quelldateien
Zusätzliche Features für Übersetzungen
Plurale Schreibweisen für Übersetzungen
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Uri
Zend_Uri
Zend_Validate
Einführung
Standard Prüfklassen
Kettenprüfungen
Schreiben von Prüfern
Prüfungsmeldungen
Zend_Version
Die Version des Zend Frameworks erhalten
Zend_View
Einführung
Controller Skripte
View Scripte
View Helfer
Zend_View_Abstract
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Wildfire
Zend_Wildfire
Zend_XmlRpc
Einführung
Zend_XmlRpc_Client
Zend_XmlRpc_Server
Zend Framework Voraussetzungen
Einführung
Zend Framework Coding Standard für PHP
Übersicht
PHP Dateiformatierung
Namens Konventionen
Code Stil
Zend Framework Dokumentations Standard
Übersicht
Formatierung von Dokumentationsdateien
Empfehlungen
Recommended Project Structure for Zend Framework MVC Applications
Overview
Recommended Project Directory Structure
Module Structure
Rewrite Configuration Guide
Zend Framework Performance Guide
Einführung
Laden von Klassen
Zend_Db Performance
Internationalisierung (I18n) und Lokalisierung (L10n)
Darstellen der View
Urheberrecht Informationen