Previous Next

Das Response Objekt

Verwendung

Das Response Objekt ist das logische Gegenstück zum Request Objekt. Sein Zweck ist es, Inhalte und / oder Header zu vereinigen, um sie in einem Rutsch zu versenden. Zusätzlich übergibt der Front Controller alle aufgefangenen Ausnahmen an das Response Objekt, um dem Entwickler das Verarbeiten von Ausnahmen zu ermöglichen. Dies Funktionalität kann durch Setzen von Zend_Controller_Front::throwExceptions(true) überschrieben werden.

$front->throwExceptions(true);

Um die Ausgabe der Response, inklusiver der gesetzten Header, zu senden, verwendet man sendResponse():

$response->sendResponse();

Note:

Standardmäßig ruft der Front Controller sendResponse() auf wenn er die Anfrage fertig bearbeitet hat; typischerweise wird es nie notwendig sein Ihn aufzurufen. Wenn man trotzdem die Antwort manipulieren will oder Sie beim Testen verwenden will, kann dieses Verhalten durch das Setzen des returnResponse Flags mit Zend_Controller_Front::returnResponse(true) geändert werden:

$front->returnResponse(true);
$response = $front->dispatch();

// ein bischen mehr verarbeiten, wie z.B. loggen...
// und dann die Ausgabe senden:
$response->sendResponse();

Entwickler sollten das Response Objekt in ihren Aktionscontrollern verwenden. Statt die Ausgabe direkt zu machen und Header zu versenden, sollten diese an des Response Objekt übergeben werden:

// Innerhalb einer Controller Aktion:
// Setze einen Header
$this->getResponse()
    ->setHeader('Content-Type', 'text/html')
    ->appendBody($content);

Dadurch werden alle Header in einem Rutsch versendet, genau vor der Anzeige des Inhalts.

Note:

Wenn die View Integration des Aktion Controllers verwendet wird muß der bearbeitete Inhalt des View Skripts im Antwort Objekt nicht gesetzt werden, da die Zend_Controller_Action::render() das standardmäßig macht.

Sollte in der Anwendung eine Ausnahme auftreten, überprüft man den isException() Schalter des Response Objektes und erhält die Ausnahme durch Verwendung von getException(). Zusätzlich kann man ein eigenes Response Objekt erstellen, dass zu einer Fehlerseite umleitet, die Nachricht der Ausnahme loggt, die Nachricht der Ausnahme schön formatiert ausgibt (für Entwicklungsumgebungen), usw.

Man kann das Response Objekt im Anschluß an die dispatch() Methode des Front Controllers erhalten oder den Front Controller auffordern, dass Response Objekt zurückzugeben statt den Inhalt auszugeben.

// Erhalten nach dem Dispatch:
$front->dispatch();
$response = $front->getResponse();
if ($response->isException()) {
    // log, mail, etc...
}

// Oder den Front Controller dispatch Prozess auffordern, es zurück zu geben
$front->returnResponse(true);
$response = $front->dispatch();

// mach irgend was...

// zum Schluß, gib die Antwort aus
$response->sendResponse();

Standardmäßig werden Ausnahmennachrichten nicht ausgegeben. Dieses Verhalten kann durch den Aufruf von renderException() überschrieben werden oder indem der Front Controller aufgefordert wird, die Exceptions durch throwExceptions() auszuwerfen, wie oben gezeigt:

$response->renderExceptions(true);
$front->dispatch($request, $response);

// oder:
$front->returnResponse(true);
$response = $front->dispatch();
$response->renderExceptions();
$response->sendResponse();

// oder:
$front->throwExceptions(true);
$front->dispatch();

Header manipulieren

Wie vorher besprochen, ist einer der Aspekte der Antwort Objekt Aufgaben das Sammeln und Abschicken der HTTP Antwort Header. Eine Vielzahl von Methoden existieren hierfür:

  • canSendHeaders() wird verwendet um zu ermitteln ob bereits Header gesendet wurden. Sie nimmt ein zusätzliches Flag das zeigt ob eine Ausnahme geworfen werden soll oder nicht, wenn bereits Header gesendet wurden. Das kann durch das Setzen der Eigenschaft headersSentThrowsException zu FALSE überschrieben werden.

  • setHeader($name, $value, $replace = false) wird verwendet um einen individuellen Header zu setzen. Standardmäßig, ersetzt das keinen bereits existierenden gleichnamigen Header im Objekt; Trotzdem wird das Setzen von $replace zu true es forcieren das zu tun.

    Bevor der Header setzt wird, prüft er mit canSendHeaders() um zu sehen ob diese Operation zu diesem Zeitpunkt erlaubt ist, und erzwingt das eine Ausnahme geworfen wird.

  • setRedirect($url, $code = 302) setzt einen HTTP Location Header für eine Umleitung. Wenn ein HTTP Status Code angegeben wurde, wird dieser Status Code verwendet.

    Intern wird setHeader() mit dem $replace Flag aufgerufen um sicherzustellen das nur ein solcher Header jemals gesendet wird.

  • getHeaders() gibt ein Array aller Header zurück. Jedes Array Element ist ein Array mit den Schlüsseln 'name' und 'value'.

  • clearHeaders() löscht alle registrierten Headern.

  • setRawHeader() kann verwendet werden um Header zu setzen die keine Schlüssel/Werte Paare sind, wie einen HTTP Status Header.

  • getRawHeaders() gibt jeden registrierten rohen Header zurück.

  • clearRawHeaders() löscht jeden registrierten rohen Header.

  • clearAllHeaders() löscht beide, reguläre Schlüssel/Werte Header genauso wie rohe Header.

Zusätzlich zu den obigen Methoden, gint es Accessors für das Setzen und Empfangen der HTTP Antwort Codes für die aktuellen Anfrage, setHttpResponseCode() und getHttpResponseCode().

Benannte Segmente

Das Antwort Objekt unterstützt "benannte Segmente". Das erlaubt es den Inhalt des Bodys in verschiedene Segmente zu isolieren und diese Segmente zu reihen damit die Ausgabe in einer spezifizierten Reihenfolge zurückgegeben wird. Intern wird der Inhalt der Bodys in einem Array gespeichert und die verschiedenen Accessor Methoden können verwendet werden um die Plazierung und Benamung innerhalb des Arrays zu indizieren.

Als Beispiel könnte ein preDispatch() Hook verwendet werden um dem Antwort Objekt einen Header hinzuzufügen, dann den Aktion Controller einen Inhalt des Bodys hinzufügen zu lassen und einen postDispatch() Hook einen Footer hinzufügen zu lassen:

// Angenommen diese Plugin Klasse ist im Front Controller registriert
class MyPlugin extends Zend_Controller_Plugin_Abstract
{
    public function preDispatch(Zend_Controller_Request_Abstract $request)
    {
        $response = $this->getResponse();
        $view = new Zend_View();
        $view->setBasePath('../views/scripts');

        $response->prepend('header', $view->render('header.phtml'));
    }

    public function postDispatch(Zend_Controller_Request_Abstract $request)
    {
        $response = $this->getResponse();
        $view = new Zend_View();
        $view->setBasePath('../views/scripts');

        $response->append('footer', $view->render('footer.phtml'));
    }
}

// Ein Beispiel Aktion Controller
class MyController extends Zend_Controller_Action
{
    public function fooAction()
    {
        $this->render();
    }
}

Im obigen Beispiel wird ein Aufruf zu /my/foo den endgültigen Inhalt des Bodys des Antwort Objekts mit der folgenden Struktur verursachen:

array(
    'header'  => ..., // Header Inhalt
    'default' => ..., // Body Inhalt von MyController::fooAction()
    'footer'  => ...  // Footer Inhalt
);

Wenn das gerendert wird, wird es in der Reihenfolge gerendert in dem die Elements im Array angeordnet sind.

Eine Vielzahl von Methoden kann verwendet werden um die benannten Segmente zu manipulieren:

  • setBody() und appendBody() erlauben das ein zweiter Wert, $name, übergeben wird der ein benanntes Segment indiziert. In jedem Fall wird, wenn das übergeben wird, das spezifizierte benannte Segment überschrieben oder es wird erstellt wenn es nicht existiert (standardmäßig dem Array hinzugefügt). Wenn kein benanntes Segment an setBody() übergeben wird, resetiert es den kompletten Inhalt des Body Arrays. Wenn kein benanntes Segment an appendBody() übergeben wird, wird der Inhalt dem Wert im 'default' benannten Segment hinzugefügt.

  • prepend($name, $content) erstellt ein $name benanntes Segment und plaziert dieses ab Beginn des Arrays. Wenn das Segment bereits existiert, wird es vor der Operation entfernt (bzw, überschrieben und getauscht).

  • append($name, $content) erstellt ein $name benanntes Segment und plaziert es am Ende des Arrays. Wenn das Segment bereits existiert, wird es vor der Operation entfernt (bzw, überschrieben und getauscht).

  • insert($name, $content, $parent = null, $before = false) erstellt ein $name benanntes Segment. Wenn ein $parent Segment angegeben wurde, wird das neue Segment entweder vor oder nach diesem Segment im Array plaziert (basierend auf dem Wert von $before). Wenn das Segment bereits existiert, wird es vor der Operation entfernt (bzw, überschrieben und getauscht).

  • clearBody($name = null) entfernt ein einzelnes benanntes Segment wenn ein $name angegeben wurde (andernfalls das komplette Array).

  • getBody($spec = false) kann verwendet werden um ein einzelnes Array Segment zu erhalten wenn $spec der Name des benannten Segments ist. Wenn $spec false ist, gibt es einen String zurück der erstellt wird durch zusammenfügen aller benannten Segmente in Ihrer Reihenfolge. Wenn $spec true ist, gibt er das Array des Body Inhalts zurück.

Auf Ausnahmen im Antwort Objekt testen

Wie vorher beschrieben werden Ausnahmen standardmäßig wärend des Dispatchens gefangen und im Antwort Objekt registriert. Ausnahmen werden in einem Stack registriert, der es erlaubt alle Ausnahmen geworfen zu lassen -- Anwendungs Ausnahmen, Dispatch Ausnahmen, Plugin Ausnahmen, usw. Wenn man auf bestimmte Ausnahmen prüfen will oder Ausnahmen loggen will, muß man die Ausnahme API des Antwort Objekts verwenden:

  • setException(Exception $e) erlaubt es eine Ausnahme zu registrieren.

  • isException() sagt ob eine Ausnahme bereits registriert wurde.

  • getException() gibt den kompletten Ausnahme Stack zurück.

  • hasExceptionOfType($type) erlaub es festzustellen ob eine Ausnahme einer speziellen Klasse im Stack vorhanden ist.

  • hasExceptionOfMessage($message) erlaubt es festzustellen ob eine Ausnahme mit einer speziellen Nachricht im Stack vorhanden ist.

  • hasExceptionOfCode($code) erlaubt es festzustellen ob eine Ausnahme mit einem bestimmten Code im Stack vorhanden ist.

  • getExceptionByType($type) erlaubt es alle Ausnahmen einer speziellen Klasse vom Stack zu erhalten. False wird zurückgegeben wenn keine gefunden wurden, und andernfalls ein Array mit Ausnahmen.

  • getExceptionByMessage($message) erlaubt es alle Ausnahmen mit einer speziellen Nachricht vom Stack zu erhalten. False wird zurückgegeben wenn keine gefunden wurden, und andernfalls ein Array mit Ausnahmen.

  • getExceptionByCode($code) erlaubt es alle Ausnahmen mit einem speziellen Code vom Stack zu erhalten. False wird zurückgegeben wenn keine gefunden wurden, und andernfalls ein Array mit Ausnahmen.

  • renderExceptions($flag) erlaubt es ein Flag zu setzen das anzeigt ob die Ausnahmen ausgegeben werden sollen wenn die Antwort gesendet wurde, oder nicht.

Erben vom Antwort Objekt

Der Zweck des Antwort Objekts ist es Header und Inhalte von den verschiedenen Aktionen und Plugins zu sammeln und diese an den Client zurückzugeben; zweitens sammelt es in der Reihenfolge Ihres auftretens alle Fehler (Ausnahmen), und gibt diese zurück, oder versteckt Sie vor dem Endbenutzer.

Die Basis Antwort Klasse ist Zend_Controller_Response_Abstract, und jede erbende Klasse die erstellt wird sollte von dieser Klasse oder eine Ihrer Derivate erben. Die verschiedenen vorhandenen Methoden wurden in der vorhergehenden Sektion aufgezählt.

Gründe um vom Antwort Objekt eine Subklasse zu erstellen beinhalten das Ändern wie eine Ausgabe zurückgegeben wird, basierend auf der Antwortumgebung (z.B., keine Header senden für CLI oder PHP-GTK Anfragen), zusätzliche Funktionalitäten um eine endgültige Ansicht zurückzugeben, basierend am Inhalt der in den benannten Segmenten gespeichert wurde, usw.

Previous Next
Introduction to Zend Framework
Übersicht
Installation
Zend_Acl
Einführung
Verfeinern der Zugriffskontrolle
Fortgeschrittene Verwendung
Zend_Amf
Einführung
Zend_Amf_Server
Zend_Application
Einführung
Zend_Application Quick Start
Theorie der Funktionsweise
Beispiele
Kern Funktionalität
Vorhandene Ressource Plugins
Zend_Auth
Einführung
Datenbanktabellen Authentifizierung
Digest Authentication
HTTP Authentication Adapter
LDAP Authentifizierung
Open ID Authentifikation
Zend_Cache
Einführung
Die Theorie des Cachens
Zend_Cache Frontends
Zend_Cache Backends
Zend_Captcha
Einführung
Captcha Anwendung
CAPTCHA Adapter
Zend_CodeGenerator
Einführung
Zend_CodeGenerator Beispiele
Zend_CodeGenerator Referenz
Zend_Config
Einleitung
Theory of Operation
Zend_Config_Ini
Zend_Config_Xml
Zend_Config_Writer
Zend_Config_Writer
Zend_Console_Getopt
Einführung
Definieren von Getopt Regeln
Holen von Optionen und Argumenten
Konfigurieren von Zend_Console_Getopt
Zend_Controller
Zend_Controller Schnellstart
Zend_Controller Grundlagen
Der Front Controller
Das Request Objekt
Der Standard Router
Der Dispatcher
Action Controller
Action Helfer
Das Response Objekt
Plugins
Eine konventionelle modulare Verzeichnis Struktur verwenden
MVC Ausnahmen
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Currency
Einführung in Zend_Currency
Arbeiten mit Währungen
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Date
Einführung
Theorie der Arbeitsweise
Basis Methoden
Zend_Date API Übersicht
Erstellen von Datumswerten
Konstanten für generelle Datums Funktionen
Funktionierende Beispiele
Zend_Db
Zend_Db_Adapter
Zend_Db_Statement
Zend_Db_Profiler
Zend_Db_Select
Zend_Db_Table
Zend_Db_Table_Row
Zend_Db_Table_Rowset
Zend_Db_Table Relationships
Zend_Db_Table_Definition
Zend_Debug
Variablen ausgeben
Zend_Dojo
Einführung
Zend_Dojo_Data: dojo.data Envelopes
Dojo View Helfer
Formular Elemente und Dekoratore für Dojo
Zend_Dojo build layer support
Zend_Dom
Einführung
Zend_Dom_Query
Zend_Exception
Verwenden von Ausnahmen
Zend_Feed
Einführung
Feeds importieren
Feeds von Websites abrufen
Einen RSS Feed konsumieren
Einen Atom Feed konsumieren
Einen einzelnen Atom Eintrag konsumieren
Verändern der Feed- und Eintragsstruktur
Eigene Klassen für Feeds und Einträge
Zend_Feed_Reader
Zend_File
Zend_File_Transfer
Prüfungen für Zend_File_Transfer
Filter für Zend_File_Transfer
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Filter
Einführung
Standard Filter Klassen
Filter Ketten
Filter schreiben
Zend_Filter_Input
Zend_Filter_Inflector
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Form
Zend_Form
Schnellstart mit Zend_Form
Erstellen von Form Elementen mit Hilfe von Zend_Form_Element
Erstellen von Form durch Verwendung von Zend_Form
Erstellen von eigenem Form Markup durch Zend_Form_Decorator
Standard Form Elemente die mit dem With Zend Framework ausgeliefert werden
Standard Formular Dekoratoren die mit dem Zend Framework ausgeliefert werden
Internationalisierung von Zend_Form
Fortgeschrittene Verwendung von Zend_Form
Zend_Gdata
Einführung
Authentifizierung mit AuthSub
Die Buchsuche Daten API verwenden
Authentifizieren mit ClientLogin
Google Kalender verwenden
Verwenden der Google Dokumente Listen Daten API
Verwenden von Google Health
Google Tabellenkalkulation verwenden
Google Apps Provisionierung verwenden
Google Base verwenden
Picasa Web Alben verwenden
Verwenden der YouTube Daten API
Gdata Ausnahmen auffangen
Zend_Http
Einführung
Zend_Http_Client - Fortgeschrittende Nutzung
Zend_Http_Client - Verbindungsadapter
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Http_Cookie und Zend_Http_CookieJar
Zend_Http_Response
Zend_InfoCard
Einführung
Zend_Json
Einführung
Grundlegende Verwendung
Fortgeschrittene Verwendung von Zend_Json
XML zu JSON Konvertierung
Zend_Json_Server - JSON-RPC server
Zend_Layout
Einführung
Zend_Layout Schnellstart
Zend_Layout Konfigurations Optionen
Erweiterte Verwendung von Zend_Layout
Zend_Ldap
Einführung
API Übersicht
Usage Scenarios
Tools
Objektorientierter Zugriff auf den LDAP Baum durch Verwendung von Zend_Ldap_Node
Informationen vom LDAP Server erhalten
Serialisieren von LDAP Daten von und zu LDIF
Zend_Loader
Dynamisches Laden von Dateien und Klassen
Der Autoloader
Ressource Autoloader
Plugins laden
Zend_Locale
Einführung
Zend_Locale verwenden
Normalisierung und Lokalisierung
Arbeiten mit Daten und Zeiten
Unterstützte Gebietsschemata
Migrieren von vorhergehenden Versionen
Zend_Log
Übersicht
Writer
Formatter
Filter
Zend_Mail
Einführung
Versand über SMTP
Versand von mehreren E-Mails über eine SMTP Verbindung
Verwendung von unterschiedlichen Versandwegen
HTML E-Mail
Anhänge
Empfänger hinzufügen
Die MIME Abgrenzung kontrollieren
Zusätzliche Kopfzeilen
Zeichensätze
Kodierung
SMTP Authentifizierung
SMTP Übertragungen sichern
Lesen von Mail Nachrichten
Zend_Measure
Einführung
Erstellung einer Maßeinheit
Ausgabe von Maßeinheiten
Manipulation von Maßeinheiten
Arten von Maßeinheiten
Zend_Memory
Übersicht
Memory Manager
Memory Objekte
Zend_Mime
Zend_Mime
Zend_Mime_Message
Zend_Mime_Part
Zend_Navigation
Einführung
Seiten
Container
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_OpenId
Einführung
Zend_OpenId_Consumer Grundlagen
Zend_OpenId_Provider
Zend_Paginator
Einführung
Verwendung
Konfiguration
Advanced usage
Zend_Pdf
Einführung
Erstellen und Laden von PDF Dokumenten
Änderungen an PDF Dokumenten speichern
Arbeiten mit Seiten
Zeichnen
Interactive Features
Dokument Informationen und Metadaten
Anwendungsbeispiel für die Zend_Pdf Komponente
Zend_ProgressBar
Zend_ProgressBar
Zend_Queue
Einführung
Beispiel der Verwendung
Framework
Adapter
Anpassen von Zend_Queue
Stomp
Zend_Reflection
Einführung
Zend_Reflection Beispiele
Zend_Reflection Referenz
Zend_Registry
Die Registry verwenden
Zend_Rest
Einführung
Zend_Rest_Client
Zend_Rest_Server
Zend_Search_Lucene
Überblick
Indexerstellung
Einen Index durchsuchen
Abfragesprache
Abfrage Erzeugungs API
Zeichensätze
Erweiterbarkeit
Zusammenarbeit Mit Java Lucene
Erweitert
Die besten Anwendungen
Zend_Server
Einführung
Zend_Server_Reflection
Zend_Service
Einführung
Zend_Service_Akismet
Zend_Service_Amazon
Zend_Service_Amazon_Ec2
Zend_Service_Amazon_Ec2: Instanzen
Zend_Service_Amazon_Ec2: Windows Instanzen
Zend_Service_Amazon_Ec2: Reservierte Instanzen
Zend_Service_Amazon_Ec2: CloudWatch Monitoring
Zend_Service_Amazon_Ec2: Amazon Maschinen Images (AMI)
Zend_Service_Amazon_Ec2: Elastischer Block Speicher (EBS)
Zend_Service_Amazon_Ec2: Elastische IP Adressen
Zend_Service_Amazon_Ec2: Schlüsselpaare
Zend_Service_Amazon_Ec2: Regionen und Availability Zones
Zend_Service_Amazon_Ec2: Sicherheitsgruppen
Zend_Service_Amazon_S3
Zend_Service_Amazon_Sqs
Zend_Service_Audioscrobbler
Zend_Service_Delicious
Zend_Service_Flickr
Zend_Service_Nirvanix
Zend_Service_ReCaptcha
Zend_Service_Simpy
Einführung
Zend_Service_StrikeIron
Zend_Service_StrikeIron: Mitgelieferte Services
Zend_Service_StrikeIron: Erweiterte Verwendung
Zend_Service_Technorati
Zend_Service_Twitter
Zend_Service_Yahoo
Zend_Session
Einführung
Grundsätzliche Verwendung
Fortgeschrittene Benutzung
Globales Session Management
Zend_Session_SaveHandler_DbTable
Zend_Soap
Zend_Soap_Server
Zend_Soap_Client
WSDL Zugriffsmethoden
AutoDiscovery
Zend_Tag
Einführung
Zend_Tag_Cloud
Zend_Test
Einführung
Zend_Test_PHPUnit
Zend_Test_PHPUnit_Db
Zend_Text
Zend_Text_Figlet
Zend_Text_Table
Zend_TimeSync
Einführung
Arbeiten mit Zend_TimeSync
Zend_Tool_Framework
Einführung
Verwenden des CLI Tools
Architektur
Erstellen von Providern für die Verwendung mit Zend_Tool_Framework
Mitgelieferte System Provider
Extending and Configuring Zend_Tool_Framework
Zend_Tool_Project
Einführung
Ein Projekt erstellen
Project Provider für Zend Tool
Zend_Translate
Einführung
Adapter für Zend_Translate
Benutzen von Übersetzungs Adaptoren
Erstellen von Quelldateien
Zusätzliche Features für Übersetzungen
Plurale Schreibweisen für Übersetzungen
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Uri
Zend_Uri
Zend_Validate
Einführung
Standard Prüfklassen
Kettenprüfungen
Schreiben von Prüfern
Prüfungsmeldungen
Zend_Version
Die Version des Zend Frameworks erhalten
Zend_View
Einführung
Controller Skripte
View Scripte
View Helfer
Zend_View_Abstract
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Wildfire
Zend_Wildfire
Zend_XmlRpc
Einführung
Zend_XmlRpc_Client
Zend_XmlRpc_Server
Zend Framework Voraussetzungen
Einführung
Zend Framework Coding Standard für PHP
Übersicht
PHP Dateiformatierung
Namens Konventionen
Code Stil
Zend Framework Dokumentations Standard
Übersicht
Formatierung von Dokumentationsdateien
Empfehlungen
Recommended Project Structure for Zend Framework MVC Applications
Overview
Recommended Project Directory Structure
Module Structure
Rewrite Configuration Guide
Zend Framework Performance Guide
Einführung
Laden von Klassen
Zend_Db Performance
Internationalisierung (I18n) und Lokalisierung (L10n)
Darstellen der View
Urheberrecht Informationen