Previous Next

Zend_Http_Client - Fortgeschrittende Nutzung

HTTP Umleitungen

Standardmäßig verarbeitet Zend_Http_Client HTTP Umleitungen automatisch und folgt bis zu 5 Umleitungen. Dies kann durch Setzen des 'maxredirects' Konfigurationsparameters gändert werden.

Gemäß dem HTTP/1.1 RFC sollten HTTP 301 und 302 Antworten vom Client behandelt werden, indem die selbe Anfrage erneut an die angebene Stelle versendet wird - unter Verwendung der selben Anfragemethode. Allerdings haben dies die meisten Clients nicht implementiert und verwenden beim Umleiten eine GET Anfrage. Standardmäßig macht Zend_Http_Client genau dasselbe - beim Umleiten einer 301 oder 302 Antwort, werden alle GET und POST Parameter zurückgesetzt und eine GET Anfrage wird an die neue Stelle versandt. Dieses Verhalten kann durch Setzen des 'strictredirects' Konfigurationsparameters auf das boolesche TRUE geändert werden.

Example #1 Strikte Umleitung von 301 und 302 Antworten nach RFC 2616 erzwingen

// Strikte Umleitungen
$client->setConfig(array('strictredirects' => true);

// Nicht strikte Umleitungen
$client->setConfig(array('strictredirects' => false);

Man kann immer die Anzahl der durchgeführten Umleitungen nach dem Senden einer Anfrage durch Verwendung der getRedirectionsCount() Methoden erhalten.

Hinzufügen von Cookies und Verwendung von persistenten Cookies

Zend_Http_Client stellt eine einfache Schnittstelle zum Hinzufügen von Cookies zu einer Anfrage bereit, so dass keine direkten Header Änderungen notwendig sind. Dies wird durch Verwendung der setCookie() Methode erledigt. Diese Methode kann auf mehrere Arten verwendet werden:

Example #2 Cookies setzen durch Verwendung von setCookie()

// Ganz einfach: durch Übergabe von Namen und Wert für den Cookie
$client->setCookie('flavor', 'chocolate chips');

// Durch direktes Übergeben eines unverarbeiteten Cookie Strings (Name=Wert)
// Beachte, dass der Wert bereits URL kodiert sein muss
$client->setCookie('flavor=chocolate%20chips');

// Durch Übergabe eins Zend_Http_Cookie Objekts
$cookie = Zend_Http_Cookie::fromString('flavor=chocolate%20chips');
$client->setCookie($cookie);
Für weitere Informationen über Zend_Http_Cookie Objekte, siehe Zend_Http_Cookie und Zend_Http_CookieJar.

Zend_Http_Client stellt außerdem die Möglichkeiten für "Cookie Stickiness" bereit - das bedeutet, dass der Client intern alle gesendeten und erhaltenen Cookies speichert und bei nachfolgenden Anfragen automatisch wieder mit sendet. Dies ist z.B. nützlich, wenn man sich bei einer entfernten Site zuerst einloggen muss und einen Authentifizierungs- oder Session-Cookie erhält, bevor man weitere Anfragen versenden kann.

Example #3 Cookie Stickiness aktivieren

// Um die Cookie Stickiness einzuschalten, setze eine Cookie Jar (Keksdose)
$client->setCookieJar();

// Erste Anfrage: einloggen und eine Session starten
$client->setUri('http://example.com/login.php');
$client->setParameterPost('user', 'h4x0r');
$client->setParameterPost('password', '1337');
$client->request('POST');

// Die Cookie Jar speichert die Cookies automatisch in der Antwort
// wie z.B. ein Session ID Cookie.

// Nun können wir die nächste Anfrage senden - die gespeicherten Cookies
// werden automatisch mit gesendet
$client->setUri('http://example.com/read_member_news.php');
$client->request('GET');
Für weitere Informationen über die Zend_Http_CookieJar Klasse, siehe Die Zend_Http_CookieJar Klasse: Instanzierung.

Setzen von individuellen Anfrageheadern

Das Setzen von individuellen Headern kann durch Verwendung der setHeaders() Methode erledigt werden. Diese Methode ist sehr facettenreich und kann auf verschiedene Arten verwendet werden, wie das folgende Beispiel zeigt:

Example #4 Setzen eines einzelnen individuellen Anfrageheaders

// Setzen eines einzelnen Headers, vorherige werden überschrieben
$client->setHeaders('Host', 'www.example.com');

// Ein anderer Weg um genau das Gleiche zu erreichen
$client->setHeaders('Host: www.example.com');

// Setzen von verschiedenen Werten für den selben Header
// (besonders für Cookie Header nützlich):
$client->setHeaders('Cookie', array(
    'PHPSESSID=1234567890abcdef1234567890abcdef',
    'language=he'
));

setHeader() kann genauso einfach für das Setzen mehrerer Header in einem Aufruf durch Übergabe eines Array mit Headern als einzigen Parameter verwendet werden:

Example #5 Setzen eines mehreren individuellen Anfrageheaders

// Setzen von mehreren Headern, vorherige werden überschrieben
$client->setHeaders(array(
    'Host' => 'www.example.com',
    'Accept-encoding' => 'gzip,deflate',
    'X-Powered-By' => 'Zend Framework'));

// Das Array kann auch komplette Array Strings enthalten:
$client->setHeaders(array(
    'Host: www.example.com',
    'Accept-encoding: gzip,deflate',
    'X-Powered-By: Zend Framework'));

Dateiuploads

Man kann Dateien über HTTP hochladen, indem man die setFileUpload Methode verwendet. Diese Methode nimmt einen Dateinamen als ersten Parameter, einen Formularnamen als zweiten Parameter und Daten als einen dritten, optionalen Parameter entgegen. Wenn der dritte Parameter null ist, wird angenommen, dass der erste Dateinamen Parameter auf eine echte Datei auf der Platte verweist, und Zend_Http_Client wird versuchen die Datei zu lesen und hochzuladen. Wenn der Daten Parameter nicht null ist, wird der erste Dateinamen Parameter als der Dateiname versendet, aber die Datei muss nicht wirklich auf der Platte existieren. Der zweite Formularnamen Parameter wird immer benötigt und ist gleichbedeutend mit dem "name" Attribut eines >input< Tags, wenn die Datei durch ein HTML Formular hochgeladen worden ist. Ein vierter optionaler Parameter gibt den Content-type der Datei an. Wenn er nicht angegeben wird, liest Zend_Http_Client die Datei von der Platte und verwendet die mime_content_type Funktion, um den Content-type der Datei zu erraten, wenn er verfügbar ist. Auf jeden Fall ist der Standard MIME Typ 'application/octet-stream'.

Example #6 Verwendung von setFileUpload um Dateien hochzuladen

// Hochladen beliebiger Daten als Datei
$text = 'this is some plain text';
$client->setFileUpload('some_text.txt', 'upload', $text, 'text/plain');

// Hochladen einer vorhandenen Datei
$client->setFileUpload('/tmp/Backup.tar.gz', 'bufile');

// Dateien absenden
$client->request('POST');
Im ersten Beispiel, wird die Variable $text hochgeladen und als $_FILES['upload'] auf der Serverseite verfügbar sein. Im zweiten Beispiel wird die vorhandene Datei /tmp/Backup.tar.gz auf den Server geladen und als $_FILES['bufile'] verfügbar sein. Der Content-type wird automatisch erraten, wenn möglich - und wenn nicht, wird der Content-type auf 'application/octet-stream' gesetzt.

Note: Dateien hochladen

Beim Hochladen von Dateien wird der Content-type der HTTP Anfrage automatisch auf 'multipart/form-data' gesetzt. Man sollte beachten, dass man eine POST oder PUT Anfrage absenden muss, um Dateien hochzuladen. Die meisten Server werden den Hauptteil der Anfrage bei anderen Anfragetypen ignorieren.

Unverarbeitete POST Daten versenden

Man kann Zend_Http_Client verwenden, um mit der setRawData() Methode unverarbeitete POST Daten zu versenden. Diese Methode nimmt zwei Parameter entgegen: der erste ist die im Anfrage Hauptteil zu versendenen Daten. Der zweite optionale Parameter ist der Content-type der Daten. Obwohl dieser Parameter optional ist, sollte man ihn normalerweise vor dem Absenden der Anfrage setzen - entweder durch Verwendung von setRawData() oder durch eine andere Methode: setEncType().

Example #7 Unverarbeitete POST Daten versenden

$xml = '' .
       '  Islands in the Stream' .
       '  Ernest Hemingway' .
       '  1970' .
       '';

$client->setRawData($xml, 'text/xml')->request('POST');

// Ein anderer Weg, um das selbe zu tun:
$client->setRawData($xml)->setEncType('text/xml')->request('POST');
Die Daten sollten auf der Serverseite über die PHP Variable $HTTP_RAW_POST_DATA oder über den php://input stream verfügbar sein.

Note: Unverarbeitete POST Daten verwenden

Das Setzen von unverarbeiteten POST Daten für eine Anfrage überschreibt jeden POST Parameter oder Dateiuploads. Man sollte nicht beides in der selben Anfrage verwenden. Es ist zu beachten, dass die meisten Server den Hauptteil der Anfrage ignorieren, wenn keine POST Anfrage gesendet wird.

HTTP Authentifizierung

Derzeit unterstützt Zend_Http_Client nur die Basis HTTP Authentifizierung. Diese Funktion kann durch Verwendung der setAuth() Methode genutzt werden. Diese Methode nimmt 3 Parameter entgegen: den Benutzernamen, das Passwort und einen optionalen Authentifizierungstyp Parameter. Wie gesagt, wird derzeit nur die Basis Authentifizierung unterstützt (Unterstützung für eine Digest Authentifizierung ist geplant).

Example #8 Setzen von Benutzer und Password für eine HTTP Authentifizierung

// Verwende die Basis Authentifizierung
$client->setAuth('shahar', 'myPassword!', Zend_Http_Client::AUTH_BASIC);

// Da Basis Authentifizierung Standard ist, kann man auch dies verwenden:
$client->setAuth('shahar', 'myPassword!');

Versenden mehrerer Anfragen mit dem selben Client

Zend_Http_Client wurde zusätzlich besonders dafür entwickelt, um mehrere, aufeinander folgende Abfragen durch das selbe Objekt verarbeiten zu können. Dies ist nützlich, wenn z.B. ein Skript es erfordert, Daten von verschiedenen Stellen abzurufen, oder wenn eine spezielle HTTP Ressource das Einloggen und Erhalten eines Session Cookies erfordert.

Beim Ausführen mehrere Anfrage an den selben Host, wird es besonders empfohlen, den Konfigurationsschalter 'keepalive' zu aktivieren. Wenn der Server keep-alive Verbindungen unterstützt, wird auf diesem Weg die Verbindung zum Server nur beendet, sobald alle Anfragen abgeschlossen sind und das Client Objekt zerstört wird. Dies verhindert den Overhead beim Öffnen und Schließen von TCP Verbindungen zum Server.

Wenn man verschiedene Anfragen mit dem selben Client durchführt, aber sicherstellen möchte, dass alle anfragespezifischen Parameter entfernt werden, sollte man die resetParameters() Methode verwenden. Dies stellt sicher, dass GET und POST Parameter, Anfragehauptteil und anfragespezifischen Header zurückgesetzt und nicht bei der nächsten Anfrage wiederverwendet werden.

Note: Parameter zurück setzen

Bitte beachten, dass Header, die nicht anfragespezifisch sind, nicht zurück gesetzt werden, wenn die resetParameters Methode verwendet wird. Tatsächlich werden nur die 'Content-length' und 'Content-type' Header zurück gesetzt. Dies erlaubt das Setzen und Vergessen von Headern wie 'Accept-language' und 'Accept-encoding'.

Ein weiteres Feature, welches speziell für aufeinander folgende Anfragen entwickelt worden ist, ist das Cookie Jar Objekt (Keksdose). Cookie Jars erlauben das automatische Speichern von Cookies, die vom Server bei der ersten Anfrage gesetzt worden sind, und das Versenden bei nachfolgenden Anfragen. Dies erlaubt es z.B. eine Authentifizierungsanfrage zu durchlaufen, bevor die eigentliche Anfrage zum Erhalten der Daten gesendet wird.

Wenn die Applikation eine Authentifizierungsanfrage pro Benutzer erfordert und nachfolgende Anfragen in mehr als einem Skript in der Applikation durchgeführt werden könnten, könnte es eine gute Idee sein, das Cookie Jar Objekt in der Benutzersession zu speichern. Auf diese Weise muß der Benutzer nur einmal pro Session authentifiziert werden.

Example #9 Durchführen von aufeinander folgenden Anfrage mit einem Client

// Zuerst den Client instanzieren
$client = new Zend_Http_Client('http://www.example.com/fetchdata.php', array(
    'keepalive' => true
));

// Haben wir die Cookies in unserer Session gespeichert?
if (isset($_SESSION['cookiejar']) &&
    $_SESSION['cookiejar'] instanceof Zend_Http_CookieJar)) {

    $client->setCookieJar($_SESSION['cookiejar']);
} else {
    // Falls nicht, authentifiziere und speichere die Cookies
    $client->setCookieJar();
    $client->setUri('http://www.example.com/login.php');
    $client->setParameterPost(array(
        'user' => 'shahar',
        'pass' => 'somesecret'
    ));
    $client->request(Zend_Http_Client::POST);

    // Nun entferne die Parameter und setze die URI auf das Original
    // (Bitte beachten, dass der Cookie, der vom Server gesetzt worden ist,
    // nun in der Dose ist)
    $client->resetParameters();
    $client->setUri('http://www.example.com/fetchdata.php');
}

$response = $client->request(Zend_Http_Client::GET);

// Speichere die Cookies in der Session für die nächste Seite
$_SESSION['cookiejar'] = $client->getCookieJar();
Previous Next
Introduction to Zend Framework
Übersicht
Installation
Zend_Acl
Einführung
Verfeinern der Zugriffskontrolle
Fortgeschrittene Verwendung
Zend_Amf
Einführung
Zend_Amf_Server
Zend_Auth
Einführung
Datenbanktabellen Authentifizierung
Digest Authentication
HTTP Authentication Adapter
LDAP Authentifizierung
Open ID Authentifikation
Zend_Cache
Einführung
Die Theorie des Cachens
Zend_Cache Frontends
Zend_Cache Backends
Zend_Captcha
Einführung
Captcha Anwendung
Captcha Adapter
Zend_Config
Einleitung
Theory of Operation
Zend_Config_Ini
Zend_Config_Xml
Zend_Config_Writer
Zend_Config_Writer
Zend_Console_Getopt
Einführung in Getopt
Definieren von Getopt Regeln
Holen von Optionen und Argumenten
Konfigurieren von Zend_Console_Getopt
Zend_Controller
Zend_Controller Schnellstart
Zend_Controller Grundlagen
Der Front Controller
Das Request Objekt
Der Standard Router
Der Dispatcher
Action Kontroller
Action Helfer
Das Response Objekt
Plugins
Eine konventionelle modulare Verzeichnis Struktur verwenden
MVC Ausnahmen
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Currency
Einführung in Zend_Currency
Arbeiten mit Währungen
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Date
Einführung
Theorie der Arbeitsweise
Basis Methoden
Zend_Date API Übersicht
Erstellen von Datumswerten
Konstanten für generelle Datums Funktionen
Funktionierende Beispiele
Zend_Db
Zend_Db_Adapter
Zend_Db_Statement
Zend_Db_Profiler
Zend_Db_Select
Zend_Db_Table
Zend_Db_Table_Row
Zend_Db_Table_Rowset
Zend_Db_Table Relationships
Zend_Debug
Variablen ausgeben
Zend_Dojo
Einführung
Zend_Dojo_Data: dojo.data Envelopes
Dojo View Helfer
Dojo Form Elemente und Dekoratore
Zend_Dom
Einführung
Zend_Dom_Query
Zend_Exception
Verwenden von Ausnahmen
Zend_Feed
Einführung
Feeds importieren
Feeds von Websites abrufen
Einen RSS Feed konsumieren
Einen Atom Feed konsumieren
Einen einzelnen Atom Eintrag konsumieren
Verändern der Feed- und Eintragsstruktur
Eigene Klassen für Feeds und Einträge
Zend_File
Zend_File_Transfer
Prüfungen für Zend_File_Transfer
Filter für Zend_File_Transfer
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Filter
Einführung
Standard Filter Klassen
Filter Ketten
Filter schreiben
Zend_Filter_Input
Zend_Filter_Inflector
Zend_Form
Zend_Form
Schnellstart mit Zend_Form
Erstellen von Form Elementen mit Hilfe von Zend_Form_Element
Erstellen von Form durch Verwendung von Zend_Form
Erstellen von eigenem Form Markup durch Zend_Form_Decorator
Standard Form Elemente die mit dem With Zend Framework ausgeliefert werden
Standard Form Dekoratore die mit dem Zend Framework ausgeliefert werden
Internationalisierung von Zend_Form
Fortgeschrittene Verwendung von Zend_Form
Zend_Gdata
Einführung zu Gdata
Authentifizierung mit AuthSub
Die Buchsuche Daten API verwenden
Authentifizieren mit ClientLogin
Google Kalender verwenden
Verwenden der Google Dokumente Listen Daten API
Using Google Health
Google Tabellenkalkulation verwenden
Google Apps Provisionierung verwenden
Google Base verwenden
Picasa Web Alben verwenden
Verwenden der YouTube Daten API
Gdata Ausnahmen auffangen
Zend_Http
Zend_Http_Client - Einführung
Zend_Http_Client - Fortgeschrittende Nutzung
Zend_Http_Client - Verbindungsadapter
Zend_Http_Cookie und Zend_Http_CookieJar
Zend_Http_Response
Zend_InfoCard
Einführung
Zend_Json
Einführung
Grundlegende Verwendung
JSON Objects
XML zu JSON Konvertierung
Zend_Json_Server - JSON-RPC server
Zend_Layout
Einführung
Zend_Layout Schnellstart
Zend_Layout Konfigurations Optionen
Erweiterte Verwendung von Zend_Layout
Zend_Ldap
Einleitung
Zend_Loader
Dynamisches Laden von Dateien und Klassen
Plugins laden
Zend_Locale
Einführung
Zend_Locale verwenden
Normalisierung und Lokalisierung
Arbeiten mit Daten und Zeiten
Unterstützte Gebietsschemata
Migrieren von vorhergehenden Versionen
Zend_Log
Übersicht
Writer
Formatter
Filter
Zend_Mail
Einführung
Versand über SMTP
Versand von mehreren E-Mails über eine SMTP Verbindung
Verwendung von unterschiedlichen Versandwegen
HTML E-Mail
Anhänge
Empfänger hinzufügen
Die MIME Abgrenzung kontrollieren
Zusätzliche Kopfzeilen
Zeichensätze
Kodierung
SMTP Authentifizierung
SMTP Übertragungen sichern
Lesen von Mail Nachrichten
Zend_Measure
Einführung
Erstellung einer Maßeinheit
Ausgabe von Maßeinheiten
Manipulation von Maßeinheiten
Arten von Maßeinheiten
Zend_Memory
Übersicht
Memory Manager
Memory Objekte
Zend_Mime
Zend_Mime
Zend_Mime_Message
Zend_Mime_Part
Zend_OpenId
Einführung
Zend_OpenId_Consumer Grundlagen
Zend_OpenId_Provider
Zend_Paginator
Einführung
Verwendung
Konfiguration
Advanced usage
Zend_Pdf
Einführung
Erstellen und Laden von PDF Dokumenten
Änderungen von PDF Dokumenten speichern
Dokument Seiten
Zeichnen
Dokument Informationen und Metadaten
Anwendungsbeispiel für die Zend_Pdf Komponente
Zend_ProgressBar
Zend_ProgressBar
Zend_Registry
Die Registry verwenden
Zend_Rest
Einführung
Zend_Rest_Client
Zend_Rest_Server
Zend_Search_Lucene
Überblick
Indexerstellung
Einen Index durchsuchen
Abfragesprache
Abfrage Erzeugungs API
Zeichensätze
Erweiterbarkeit
Zusammenarbeit Mit Java Lucene
Erweitert
Die besten Anwendungen
Zend_Server
Einführung
Zend_Server_Reflection
Zend_Service
Einführung
Zend_Service_Akismet
Zend_Service_Amazon
Zend_Service_Audioscrobbler
Zend_Service_Delicious
Zend_Service_Flickr
Zend_Service_Nirvanix
Zend_Service_ReCaptcha
Zend_Service_Simpy
Einführung
Zend_Service_StrikeIron
Zend_Service_StrikeIron: Mitgelieferte Services
Zend_Service_StrikeIron: Erweiterte Verwendung
Zend_Service_Technorati
Zend_Service_Twitter
Zend_Service_Yahoo
Zend_Session
Einführung
Grundsätzliche Verwendung
Fortgeschrittene Benutzung
Globales Session Management
Zend_Session_SaveHandler_DbTable
Zend_Soap
Zend_Soap_Server
Zend_Soap_Client
WSDL Zugriffsmethoden
AutoDiscovery
Zend_Test
Einführung
Zend_Test_PHPUnit
Zend_Text
Zend_Text_Figlet
Zend_Text_Table
Zend_TimeSync
Einführung
Arbeiten mit Zend_TimeSync
Zend_Translate
Einführung
Adapter für Zend_Translate
Benutzen von Übersetzungs Adaptoren
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Uri
Zend_Uri
Zend_Validate
Einführung
Standard Prüfklassen
Kettenprüfungen
Schreiben von Prüfern
Zend_Version
Auslesen der Version des Zend Frameworks
Zend_View
Einführung
Controller Skripte
View Scripte
View Helfer
Zend_View_Abstract
Zend_Wildfire
Zend_Wildfire
Zend_XmlRpc
Einführung
Zend_XmlRpc_Client
Zend_XmlRpc_Server
Zend Framework Voraussetzungen
PHP Version
PHP Erweiterungen
Zend Framework Komponenten
Zend Framework Abhängigkeiten
Zend Framework Coding Standard für PHP
Übersicht
PHP Dateiformatierung
Namens Konventionen
Code Stil
Zend Framework Performance Guide
Einführung
Laden von Klassen
Internationalisierung (I18n) und Lokalisierung (L10n)
Darstellen der View
Urheberrecht Informationen