Previous Next

Google Base verwenden

Die Google Base Daten API wurde entwickelt um Entwicklern zwei Dinge zu gestatten:

  • Google Base Daten abzufragen um Anwendungen und Mashups zu erstellen.

  • Google Base Elemente einzugeben und programtechnisch handzuhaben.

Es gibt zwei Feeds an Elementen: Feed Fetzen und benutzerdefinierte Feeds für Elemente. Der Feed Fetzen enthält alle Google Base Daten und ist für jeden lesbar um Abfragen darauf durchzuführen ohne der Notwendigkeit sich zu Authentifizieren. Der benutzerdefinierte Feed für Elemente ist ein benutzer spezifisches Subset an Daten und nur ein Benutzer/Eigentümer kann auf diesen Feed zugreifen um eigene Daten einzufügen, zu aktualisieren oder zu löschen. Abfragen werden für beide Typen von Feeds auf dem selben Weg erstellt.

Siehe » http://code.google.com/apis/base für weitere Informationen über die Google Base API.

Verbinden zum Base Service

Die Google Base API basiert, wie alle GData APIs, auf dem Atom Publishing Protokoll (APP), einem XML basierenden Format für gemanagte Web-basierende Ressourcen. Der Verkehr zwischen einem Client und den Google Base Servern findet über HTTP statt, und erlaubt sowohl authentifizierte als auch nicht authentifizierte Verbindungen.

Bevor irgendeine Transaktion stattfinden kann, muß diese Verbindung hergestellt werden. Das Erstellen einer Verbindung zu den Base Server enthält zwei Schritte: Erstellen eines HTTP Clients und das Binden einer Zend_Gdata_Gbase Serviceinstanz an diesen Client.

Authentifizierung

Die Google Base API erlaubt Zugriff auf beide, sowohl öffentliche als auch private Base Feeds. Öffentliche Feeds benötigen keine Authentifizierung, sind aber nur lesbar und bieten nur reduzierte Funktionalität. Private Feeds bieten die größte Funktionalität benötigen aber eine authentifizierte Verbindung zu den Base Servern. Es gibt drei authentifizierung Schematas die von Google Base unterstützt werden:

  • ClientAuth bietet dirakte Benutzername/Passwort Authentifizierung zu den Base Servern. Da es dieses Schema notwendig macht das Benutzer die Anwendung mit Ihrem Passwort versorgen, ist diese Authentifizierung nur dann notwendig wenn andere Authentifizierung Schemata unzureichend sind.

  • AuthSub erlaubt die Authentifizierung zu den Base Servern über einen Google Proxy Server. Das bietet das gleiche Level an Bequemlichkeit wie ClientAuth, aber ohne die Sicherheitsrisiken was es zu einer idealen Wahl für Web-basierte Anwendungen macht.

Die Zend_Gdata Bibliothek bietet Unterstützung für alle drei Authentifizierungs Schemata. Im Rest dieses Kapitels wird angenommen das man mit den Authentifizierungs Schemata umgehen kann und wie eine notwendige Authentifizierte Verbindung erstellt wird. Für weitere Informationen kann in das Kapitel Google Data Client Authentifizierung oder die » Übersicht der Authentifizierung im Entwickler Guide der Google Data API gesehen werden.

Eine Service Instanz erstellen

Im mit Google Base zu interagieren, bietet diese Bibliothek die Zend_Gdata_Gbase Service Klasse. Diese klasse bietet ein standardmäßiges Interface zu Google Data und den Atom Publishing Protokoll Modellen und unterstützt in der Durchführung von Anfragen von und zu den Base Servern.

Sobald ein Authentifizierungs Schema ausgewählt wurde, besteht der nächste Schritt darin eine Instanz von Zend_Gdata_Gbase zu erstellen. Diese Klasse nimmt eine Instanz von Zend_Http_Client als einziges Argument. Das bietet ein Interface für AuthSub und ClientAuth Authentifizierungen, da beide einen speziellen authentifizierten HTTP Client für die Erstellung benötigen. Wenn keine Argumente angegeben wurden, wird automatisch eine nicht authentifizierte Instanz von Zend_Http_Client erstellt.

Das nachfolgende Beispiel zeigt wir eine Base Service Klasse erstellt wird indem die ClientAuth Authentifizierung verwendet wird:



            

Ein Base Service der AuthSub verwendet kann ähnlich erstellt werden, durch einen etwas längeren Code:

 Script Ausführung beginnt hier <-

// http://code.google.com/apis/gdata/reference.html#Queries
// Sicherstellen das der Benutzer eine gültige Session hat sodas wir die
// AuthSub Session aufnehmen können sobald diese vorhanden ist.
session_start();

// Erstellt eine Instanz des Base Services, leitet den Benutzer zum AuthSub Server um
// wenn das notwendig ist.
$service = new Zend_Gdata_Gbase(getAuthSubHttpClient());

Letztendlich kann ein nicht authentifizierter Server erstellt werden für die Verwendung mit Feed Fetzen:



        

Elemente empfangen

Benutzerdefinierte Feeds oder Feed Fetzen können abgefragt werden um Elemente zu erhalten. Es benötigt zwei Schritte um eine Abfrage zu senden und über den zurückgegebenen Feed zu iterieren.

Eine strukturierte Anfrage senden

Eine strukturierte Anfrage kann gesendet werden um Elemente vom eigenen benutzerdefinierten Feed oder von einem öffentlichen Feed Fetzen zu erhalten.

Wenn Elemente empfangen werden indem die Base API verwendet wird, werden speziell konstruierte Abfrage URLs verwendet um zu beschreiben welche Evente zurückgegeben werden sollen. Die Zend_Gdata_Gbase_ItemQuery und Zend_Gdata_Gbase_SnippetQuery Klassen vereinfachen diese Aufgabe durch die automatische Erstellung einer Anfrage URL basierend auf den angegebenen Parametern.

Benutzerdefinierte Feed Elemente Anfragen

Um eine Abfrage auf Benutzerdefinierte Feed Elemente durchzuführen, gibt es die newItemQuery() und getGbaseItemFeed() Methoden:

newItemQuery();
$query->setBq('[title:Programming]');
$query->setOrderBy('modification_time');
$query->setSortOrder('descending');
$query->setMaxResults('5');
$feed = $service->getGbaseItemFeed($query);

Eine komplette Liste dieser Parameter ist im » Abfrage Parameter Kapitel der Benutzerdefinierten Feed Elemente Dokumentation vorhanden.

Feed Fetzen abfragen

Um eine Abfrage über öffentliche Feed Fetzen durchzuführen, gibt es die newSnippetQuery() und getGbaseSnippetFeed() Methoden:

newSnippetQuery();
$query->setBq('[title:Programming]');
$query->setOrderBy('modification_time');
$query->setSortOrder('descending');
$query->setMaxResults('5');
$feed = $service->getGbaseSnippetFeed($query);

Eine komplette Liste dieser Parameter ist im » Abfrage Parameter Kapitel der Feed Fetzen Dokumentation vorhanden.

Über die Elemente iterieren

Google Base Elemente können Element-Spezifische Attribute enthalten, wie <g:main_ingredient> und <g:weight>.

Um über alle Attribute eines gegebenen Elements zu iterieren, gibt es die getGbaseAttributes() Methode die über alle Ergebnisse iteriert:

entries as $entry) {
  // Alle Attribute erhalten und den Namen und den Textwert jedes Attributes ausgeben
  $baseAttributes = $entry->getGbaseAttributes();
  foreach ($baseAttributes as $attr) {
    echo "Attribut " . $attr->name . " : " . $attr->text . "
"; } }

Oder es kann auf spezielle Attributnamen gesehen werden und über die passenden Ergebnisse iteriert werden:

entries as $entry) {
  // Gibt alle Hauptzutaten aus 
  $baseAttributes = $entry->getGbaseAttribute("main_ingredient");
  foreach ($baseAttributes as $attr) {
    echo "Hauptzutaten: " . $attr->text . "
"; } }

Benutzerdefinierte Elemente einfügen, aktualisieren und löschen

Ein Benutzer/Eigentümer kann auf seine eigenen Benutzerdefinierten Feed Elemente zugreifen um Sie hinzuzufügen, zu aktualisieren oder Ihre Elemente zu löschen. Diese Operationen sind für den öffentlichen Feed Fetzen nicht vorhanden.

Eine Feed Operation kann getestet werden bevor diese wirklich ausgeführt wird durch das setzen des Dry-Run Flags ($dryRun) auf true. Sobald sichergestellt ist das die Daten übertragen werden sollen, muß es auf false gesetzt werden um die Operation durchzuführen.

Ein Element einfügen

Elemente können hinzugefügt werden durch Verwenden der insertGbaseItem() Methode des Base Services:

newItemEntry();

// Überschrift hinzufügen
$title = "PHP Entwickler Handbuch";
$newEntry->title = $service->newTitle(trim($title));

// Etwas Inhalt hinzufügen
$content = "Wichtiges Handbuch für PHP Entwickler.";
$newEntry->content = $service->newContent($content);
$newEntry->content->type = 'text';

// Produkt Typ definieren
$itemType = "Produkte";
$newEntry->itemType = $itemType;

// Ein spezielles Element Attribut hinzufügen
$newEntry->addGbaseAttribute("product_type", "book", "text");
$newEntry->addGbaseAttribute("price", "12.99 USD", "floatUnit");
$newEntry->addGbaseAttribute("quantity", "10", "int");
$newEntry->addGbaseAttribute("weight", "2.2 lbs", "numberUnit");
$newEntry->addGbaseAttribute("condition", "New", "text");
$newEntry->addGbaseAttribute("author", "John Doe", "text");
$newEntry->addGbaseAttribute("edition", "First Edition", "text");
$newEntry->addGbaseAttribute("pages", "253", "number");
$newEntry->addGbaseAttribute("publisher", "My Press", "text");
$newEntry->addGbaseAttribute("year", "2007", "number");
$newEntry->addGbaseAttribute("payment_accepted", "Google Checkout", "text");

$dryRun = true;
$createdEntry = $service->insertGbaseItem($newEntry, $dryRun);

Ein Element modifizieren

Jedes Atribut eines Element kann aktualisiert werden wenn durch Sie iteriert wird:

title = $service->newTitle($newTitle);

//  Attribute finden und den Preis aktualisieren
$baseAttributes = $entry->getGbaseAttribute("price");
if (is_object($baseAttributes[0])) {
  $newPrice = "16.99 USD";
  $baseAttributes[0]->text = $newPrice;
}

//  Attribute finden und die anzahl an Seiten aktualisieren
$baseAttributes = $entry->getGbaseAttribute("pages");
if (is_object($baseAttributes[0])) {
  $newPages = "278";
  $baseAttributes[0]->text = $newPages;

  // Den Attribut Typ von "number" zu "int" aktualisieren
  if ($baseAttributes[0]->type == "number") {
    $newType = "int";
    $baseAttributes[0]->type = $newType;
  }
}

//  Attribute entfernen
$baseAttributes = $entry->getGbaseAttribute("label");
foreach ($baseAttributes as $note) {
  $entry->removeGbaseAttribute($note);
}

// Neue Attribute hinzufügen
$entry->addGbaseAttribute("note", "PHP 5", "text");
$entry->addGbaseAttribute("note", "Web Programming", "text");

// Die Änderungen abspeichern durch Aufruf von save() am Element-Objekt selbst
$dryRun = true;
$entry->save($dryRun);

// Oder die Änderungen durch Aufruf von updateGbaseItem() am Service Objekt abspeichern
// $dryRun = true;
// $service->updateGbaseItem($entry, $dryRun);

Nach der Durchführung der Änderungen, muß entweder die save($dryRun) Methode am Zend_Gdata_Gbase_ItemEntry Objekt oder die updateGbaseItem($entry, $dryRun) Methode am Zend_Gdata_Gbase Objekt aufgerufen werden um die Änderungen abzuspeichern.

Ein Element löschen

ein Element kann gelöscht werden indem die deleteGbaseItem() Methode aufgerufen wird:

deleteGbaseItem($entry, $dryRun);

Alternativ kann delete() auf dem Zend_Gdata_Gbase_ItemEntry Objekt aufgerufen werden:

delete($dryRun);
Previous Next
Introduction to Zend Framework
Übersicht
Installation
Zend_Acl
Einführung
Verfeinern der Zugriffskontrolle
Fortgeschrittene Verwendung
Zend_Auth
Einführung
Datenbanktabellen Authentifizierung
Digest Authentication
HTTP Authentication Adapter
LDAP Authentifizierung
Open ID Authentifikation
Zend_Cache
Einführung
Die Theorie des Cachens
Zend_Cache Frontends
Zend_Cache Backends
Zend_Captcha
Introduction
Captcha Operation
Captcha Adapters
Zend_Config
Einleitung
Theory of Operation
Zend_Config_Ini
Zend_Config_Xml
Zend_Console_Getopt
Einführung in Getopt
Definieren von Getopt Regeln
Holen von Optionen und Argumenten
Konfigurieren von Zend_Console_Getopt
Zend_Controller
Zend_Controller Schnellstart
Zend_Controller Grundlagen
Der Front Controller
Das Request Objekt
Der Standard Router: Zend_Controller_Router_Rewrite
Der Dispatcher
Action Kontroller
Action Helfer
Das Response Objekt
Plugins
Eine konventionelle modulare Verzeichnis Struktur verwenden
MVC Ausnahmen
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Currency
Einführung in Zend_Currency
Arbeiten mit Währungen
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Date
Einführung
Theorie der Arbeitsweise
Basis Methoden
Zend_Date API Übersicht
Erstellen von Datumswerten
Konstanten für generelle Datums Funktionen
Funktionierende Beispiele
Zend_Db
Zend_Db_Adapter
Zend_Db_Statement
Zend_Db_Profiler
Zend_Db_Select
Zend_Db_Table
Zend_Db_Table_Row
Zend_Db_Table_Rowset
Zend_Db_Table Relationships
Zend_Debug
Variablen ausgeben
Zend_Dojo
Introduction
Zend_Dojo_Data: dojo.data Envelopes
Dojo View Helpers
Dojo Form Elements and Decorators
Zend_Dom
Introduction
Zend_Dom_Query
Zend_Exception
Verwenden von Ausnahmen
Zend_Feed
Einführung
Feeds importieren
Feeds von Websites abrufen
Einen RSS Feed konsumieren
Einen Atom Feed konsumieren
Einen einzelnen Atom Eintrag konsumieren
Verändern der Feed- und Eintragsstruktur
Eigene Klassen für Feeds und Einträge
Zend_File
Zend_File_Transfer
Validators for Zend_File_Transfer
Zend_Filter
Einführung
Standard Filter Klassen
Filter Ketten
Filter schreiben
Zend_Filter_Input
Zend_Filter_Inflector
Zend_Form
Zend_Form
Schnellstart mit Zend_Form
Erstellen von Form Elementen mit Hilfe von Zend_Form_Element
Erstellen von Form durch Verwendung von Zend_Form
Erstellen von eigenem Form Markup durch Zend_Form_Decorator
Standard Form Elemente die mit dem With Zend Framework ausgeliefert werden
Standard Form Dekoratore die mit dem Zend Framework ausgeliefert werden
Internationalisierung von Zend_Form
Fortgeschrittene Verwendung von Zend_Form
Zend_Gdata
Einführung zu Gdata
Authentifizierung mit AuthSub
Authentifizieren mit ClientLogin
Google Kalender verwenden
Verwenden der Google Dokumente Listen Daten API
Google Tabellenkalkulation verwenden
Google Apps Provisionierung verwenden
Google Base verwenden
Verwenden der YouTube Daten API
Picasa Web Alben verwenden
Gdata Ausnahmen auffangen
Zend_Http
Zend_Http_Client - Einführung
Zend_Http_Client - Fortgeschrittende Nutzung
Zend_Http_Client - Verbindungsadapter
Zend_Http_Cookie und Zend_Http_CookieJar
Zend_Http_Response
Zend_InfoCard
Einführung
Zend_Json
Einführung
Grundlegende Verwendung
JSON Objects
XML zu JSON Konvertierung
Zend_Json_Server - JSON-RPC server
Zend_Layout
Einführung
Zend_Layout Schnellstart
Zend_Layout Konfigurations Optionen
Erweiterte Verwendung von Zend_Layout
Zend_Ldap
Einleitung
Zend_Loader
Dynamisches Laden von Dateien und Klassen
Plugins laden
Zend_Locale
Einführung
Zend_Locale verwenden
Normalisierung und Lokalisierung
Arbeiten mit Daten und Zeiten
Unterstützte Sprachen für Gebietsschemata
Unterstützte Regionen für Gebietsschemata
Zend_Log
Übersicht
Writer
Formatter
Filter
Zend_Mail
Einführung
Versand über SMTP
Versand von mehreren E-Mails über eine SMTP Verbindung
Verwendung von unterschiedlichen Versandwegen
HTML E-Mail
Anhänge
Empfänger hinzufügen
Die MIME Abgrenzung kontrollieren
Zusätzliche Kopfzeilen
Zeichensätze
Kodierung
SMTP Authentifizierung
SMTP Übertragungen sichern
Lesen von Mail Nachrichten
Zend_Measure
Einführung
Erstellung einer Maßeinheit
Ausgabe von Maßeinheiten
Manipulation von Maßeinheiten
Arten von Maßeinheiten
Zend_Memory
Übersicht
Memory Manager
Memory Objekte
Zend_Mime
Zend_Mime
Zend_Mime_Message
Zend_Mime_Part
Zend_OpenId
Einführung
Zend_OpenId_Consumer Grundlagen
Zend_OpenId_Provider
Zend_Paginator
Introduction
Usage
Configuration
Advanced usage
Zend_Pdf
Einführung
Erstellen und Laden von PDF Dokumenten
Änderungen von PDF Dokumenten speichern
Dokument Seiten
Zeichnen
Dokument Informationen und Metadaten
Anwendungsbeispiel für die Zend_Pdf Komponente
Zend_Registry
Die Registry verwenden
Zend_Rest
Einführung
Zend_Rest_Client
Zend_Rest_Server
Zend_Search_Lucene
Überblick
Indexerstellung
Einen Index durchsuchen
Abfragesprache
Abfrage Erzeugungs API
Zeichensätze
Erweiterbarkeit
Zusammenarbeit Mit Java Lucene
Erweitert
Die besten Anwendungen
Zend_Server
Einführung
Zend_Server_Reflection
Zend_Service
Einführung
Zend_Service_Akismet
Zend_Service_Amazon
Zend_Service_Audioscrobbler
Zend_Service_Delicious
Zend_Service_Flickr
Zend_Service_Nirvanix
Zend_Service_ReCaptcha
Zend_Service_Simpy
Einführung
Zend_Service_StrikeIron
Zend_Service_StrikeIron: Mitgelieferte Services
Zend_Service_StrikeIron: Erweiterte Verwendung
Zend_Service_Technorati
Zend_Service_Yahoo
Zend_Session
Einführung
Grundsätzliche Verwendung
Fortgeschrittene Benutzung
Globales Session Management
Zend_Session_SaveHandler_DbTable
Zend_Soap
Zend_Soap_Server
Zend_Soap_Client
WSDL Zugriffsmethoden
AutoDiscovery. Einführung
Automatische Erkennung von Klassen.
Funktionen für Autodiscovery.
Automatische Erkennung. Datentypen.
Zend_Test
Introduction
Zend_Test_PHPUnit
Zend_Text
Zend_Text_Figlet
Zend_TimeSync
Einführung
Arbeiten mit Zend_TimeSync
Zend_Translate
Einführung
Adapter für Zend_Translate
Benutzen von Übersetzungs Adaptoren
Zend_Uri
Zend_Uri
Zend_Validate
Einführung
Standard Prüfklassen
Kettenprüfungen
Schreiben von Prüfern
Zend_Version
Auslesen der Version des Zend Frameworks
Zend_View
Einführung
Controller Skripte
View Scripte
View Helfer
Zend_View_Abstract
Zend_Wildfire
Zend_Wildfire
Zend_XmlRpc
Einführung
Zend_XmlRpc_Client
Zend_XmlRpc_Server
Zend Framework Voraussetzungen
PHP Version
PHP Erweiterungen
Zend Framework Komponenten
Zend Framework Abhängigkeiten
Zend Framework Coding Standard für PHP
Übersicht
PHP Dateiformatierung
Namens Konventionen
Code Stil
Urheberrecht Informationen