Previous Next

Zend_Db_Profiler

Einführung

Zend_Db_Profiler kann aktiviert werden, um das Erstellen von Profilen für Abfragen zu erlauben. Die Profile enthalten die Abfragen, die durch den Adapter verarbeitet worden sind, sowie die Laufzeit der Abfragen, um die Kontrolle der verarbeiteten Abfragen zu ermöglichen, ohne das extra Code für das Debugging zu den Klassen hinzugefügt werden muß. Die erweiterte Verwendung ermöglicht den Entwickler sogar zu filtern, welche Abfragen aufgezeichnet werden sollen.

Der Profiler wird entweder durch die Übergabe eines Parameters an den Konstruktor des Adapters oder zu einem späteren Zeitpunkt direkt an den Adapter aktiviert.

 '127.0.0.1',
    'username' => 'webuser',
    'password' => 'xxxxxxxx',
    'dbname'   => 'test',
    'profiler' => true  // aktiviere den Profiler; false, um ihn zu deaktivieren (Standard)
);

$db = Zend_Db::factory('PDO_MYSQL', $params);

// deaktiviere Profiler
$db->getProfiler()->setEnabled(false);

// aktiviere Profiler
$db->getProfiler()->setEnabled(true);

Der Wert der profiler Option ist flexibel. Er wird unterschiedlich interpretiert, abhängig von seinem Typ. Meistens sollte ein einfacher Boolscher Wert verwendet werden, aber andere Typen ermöglichen es das Verhalten des Profilers anzupassen.

Ein boolsches Argument aktiviert den Profiler wenn es der Wert true ist, oder schaltet ihn mit false aus. Die Profiler Klasse ist die Standard Profiler Klasse des Adapters Zend_Db_Profiler.

$params['profiler'] = true;
$db = Zend_Db::factory('PDO_MYSQL', $params);

Eine Instanz eines Profiler Objektes führt dazu das der Adapter dieses Objekt verwendet. Der Typ des Objektes muß hierfür Zend_Db_Profiler oder eine Subklasse sein. Der Profiler muß seperat eingeschaltet werden.

$profiler = MyProject_Db_Profiler();
$profiler->setEnabled(true);
$params['profiler'] = $profiler;
$db = Zend_Db::factory('PDO_MYSQL', $params);

Ein Argument kann ein assoziatives Array sein das eines oder alle der folgenden Schlüssel enthält: 'enabled', 'instance', oder 'class'. Die 'enabled' und 'instance' Schlüssel korrespondieren zu den zuvor dokumentierten boolschen und Instanz Typen. Der 'class' Schlüssel wird verwendet um die Klasse die für einen eigenen Profiler verwendet werden soll, zu benennen. Die Klasse muß Zend_Db_Profiler oder eine Subklasse sein. Die Klasse wird ohne Konstruktor Argumente instanziert. Die 'class' Option wird ignoriert wenn die 'instance' Option angegeben wurde.

$params['profiler'] = array(
    'enabled' => true,
    'class'   => 'MyProject_Db_Profiler'
);
$db = Zend_Db::factory('PDO_MYSQL', $params);

Letztendlich kann das Argument ein Objekt des Typs Zend_Config sein das Eigenschaften enthält welche als Array Schlüssel verwendet werden wie anbei beschrieben. Zum Beispiel könnte die Datei "config.ini" die folgenden Daten enthalten:

[main]
db.profiler.class   = "MyProject_Db_Profiler"
db.profiler.enabled = true
Diese Konfiguration kann durch den folgenden PHP Code angesprochen werden:
$config = new Zend_Config_Ini('config.ini', 'main');
$params['profiler'] = $config->db->profiler;
$db = Zend_Db::factory('PDO_MYSQL', $params);
Die 'instance' Eigenschaft kann wie folgt verwendet werden:
$profiler = new MyProject_Db_Profiler();
$profiler->setEnabled(true);
$configData = array(
    'instance' => $profiler
    );
$config = new Zend_Config($configData);
$params['profiler'] = $config;
$db = Zend_Db::factory('PDO_MYSQL', $params);

Den Profiler verwenden

Der Profiler kann jederzeit über die Adapter Methode getProfiler() geholt werden:

getProfiler();

Dies gibt eine Zend_Db_Profiler Objektinstanz zurück. Mit dieser Instanz kann der Entwickler seine Abfragen mit Hilfe von verschiedenen Methoden untersuchen:

  • getTotalNumQueries() gibt die Gesamtzeit aller aufgezeichneten Abfragen zurück.

  • getTotalElapsedSecs() gibt die gesamte Anzahl an Sekunden für alle aufgezeichneten Abfragen zurück.

  • getQueryProfiles() gibt ein Array mit allen aufgezeichneten Abfragen zurück.

  • getLastQueryProfile() gibt das Profil der letzten (neuesten) Abfrage zurück, gleichgültig ob die Abfrage beendet werden konnte oder nicht (wenn nicht, wird die Endzeit null sein)

  • clear() löscht jedes vorherige Abfrageprofile vom Stapel.

Der Rückgabewert von getLastQueryProfile() und die einzelnen Elemente von getQueryProfiles() sind Zend_Db_Profiler_Query Objekte, welche die Möglichkeit bieten, die individuellen Abfragen zu untersuchen:

  • getQuery() gibt den SQL Text der Abfrage zurück. Der SQL Text des vorbereiteten Statements mit Parametern ist der Text, zu der Zeit als die Abfrage vorbereitet wurde, er enthält also Platzhalter für Parameter, nicht die Werte die verwendet werden wenn das Statement ausgeführt wird.

  • getQueryParams() gibt ein Array von Parameter Werten zurück die verwendet werden wenn eine vorbereitete Abfrage ausgeführt wird. Das beinhaltet beide, gebundene Parameter und Argumente für die execute() Methode des Statements. Die Schlüssel des Arrays sind die Positionierten (1-basierend) oder benannten (Zeichenkette) Parameter Indezes.

  • getElapsedSecs() gibt die Anzahl der Sekunden zurück, wie lange die Abfrage gelaufen ist.

Die Informationen, die Zend_Db_Profiler bereitstellt, sind nützlich, um Engpässe in der Anwendung zu ermitteln und um Abfragen zu überprüfen, die durchgeführt worden sind. Um zum Beispiel die genaue Abfrage zu sehen, die zuletzt durchgeführt worden ist:

getLastQueryProfile();

echo $query->getQuery();

Vielleicht wird eine Seite langsam erstellt; verwende den Profiler, um zuerst die gesamte Laufzeit aller Abfragen zu ermitteln und dann durchlaufe die Abfragen, um die am längsten laufende zu finden:

getTotalElapsedSecs();
$queryCount   = $profiler->getTotalNumQueries();
$longestTime  = 0;
$longestQuery = null;

foreach ($profiler->getQueryProfiles() as $query) {
    if ($query->getElapsedSecs() > $longestTime) {
        $longestTime  = $query->getElapsedSecs();
        $longestQuery = $query->getQuery();
    }
}

echo 'Executed ' . $queryCount . ' queries in ' . $totalTime . ' seconds' . "\n";
echo 'Average query length: ' . $totalTime / $queryCount . ' seconds' . "\n";
echo 'Queries per second: ' . $queryCount / $totalTime . "\n";
echo 'Longest query length: ' . $longestTime . "\n";
echo "Longest query: \n" . $longestQuery . "\n";

Fortgeschrittene Profiler Verwendung

Zusätzlich zum Untersuchen von Anfragen erlaubt der Profiler dem Entwickler auch zu filtern, welche Abfragen aufgezeichnet werden sollen. Die folgenden Methoden arbeiten mit einer Zend_Db_Profiler Instanz:

Filtern anhand der Laufzeit der Abfragen

setFilterElapsedSecs() ermöglicht dem Entwickler, einen minimale Laufzeit anzugeben, bevor eine Abfrage aufzeichnet werden soll. Um den Filter zu entfernen, muss nur der Wert null an die Methode übergeben werden.

setFilterElapsedSecs(5);

// Zeichne alle Abfragen unabhängig von deren Laufzeit auf:
$profiler->setFilterElapsedSecs(null);

Filtern anhand des Abfragetyp

setFilterQueryType() ermöglicht dem Entwickler anzugeben, welche Abfragetypen aufgezeichnet werden sollen; um mehrere Typen aufzuzeichnen, verwende das logische OR. Abfragetypen sind mit den folgenden Zend_Db_Profiler Konstanten definiert:

  • Zend_Db_Profiler::CONNECT: Verbindungsoperationen oder Auswahl einer Datenbank .

  • Zend_Db_Profiler::QUERY: allgemeine Datenbankabfragen, die keinem der anderen Typen entsprechen.

  • Zend_Db_Profiler::INSERT: jede Abfrage, die neue Daten zur Datenbank hinzufügt, normalerweise ein SQL INSERT.

  • Zend_Db_Profiler::UPDATE: jede Abfrage, die vorhandene Daten aktualisiert, normalerweise ein SQL UPDATE.

  • Zend_Db_Profiler::DELETE: jede Abfrage, die vorhandene Daten löscht, normalerweise ein SQL DELETE.

  • Zend_Db_Profiler::SELECT: jede Abfrage, die vorhandene Daten selektiert, normalerweise ein SQL SELECT.

  • Zend_Db_Profiler::TRANSACTION: jede Transaktionsoperation, wie zum Beispiel START TRANSACTION, COMMIT oder ROLLBACK.

Mit setFilterElapsedSecs() kannst du jeden vorhandenen Filtern entfernen, indem du null als einziges Argument übergibst.

setFilterQueryType(Zend_Db_Profiler::SELECT);

// zeichne SELECT, INSERT und UPDATE Abfragen auf
$profiler->setFilterQueryType(Zend_Db_Profiler::SELECT | Zend_Db_Profiler::INSERT | Zend_Db_Profiler::UPDATE);

// zeichne DELETE Abfragen auf (damit wir herausfinden, warum Daten verloren gehen)
$profiler->setFilterQueryType(Zend_Db_Profiler::DELETE);

// Remove all filters
$profiler->setFilterQueryType(null);

Hole Profil nach Abfragetyp zurück

Die Verwendung von setFilterQueryType() kann die Anzahl der aufgezeichneten Abfragen reduzieren. Allerdings kann es sinnvoller sein, alle Abfragen auzuzeichnen, baer nur diese anzuschauen, die im Moment gebraucht werden. Ein weiteres Feature von getQueryProfiles() ist das Filtern der Abfragen "on-the-fly" durch Übergabe eines Abfragetyps (oder eine logischen Kombination von Abfragetypen) als erstes Argument; beachte Filtern anhand des Abfragetyp für eine Liste der Konstanten für Abfragetypen.

getQueryProfiles(Zend_Db_Profiler::SELECT);

// Hole nur SELECT, INSERT un UPDATE Abfragen zurück
$profiles = $profiler->getQueryProfiles(Zend_Db_Profiler::SELECT | Zend_Db_Profiler::INSERT | Zend_Db_Profiler::UPDATE);

// Hole DELETE Abfragen zuürck (damit wir herausfinden, warum Daten verloren gehen)
$profiles = $profiler->getQueryProfiles(Zend_Db_Profiler::DELETE);
Previous Next
Introduction to Zend Framework
Übersicht
Installation
Zend_Acl
Einführung
Verfeinern der Zugriffskontrolle
Fortgeschrittene Verwendung
Zend_Auth
Einführung
Datenbanktabellen Authentifizierung
Digest Authentication
HTTP Authentication Adapter
LDAP Authentifizierung
Open ID Authentifikation
Zend_Cache
Einführung
Die Theorie des Cachens
Zend_Cache Frontends
Zend_Cache Backends
Zend_Captcha
Introduction
Captcha Operation
Captcha Adapters
Zend_Config
Einleitung
Theory of Operation
Zend_Config_Ini
Zend_Config_Xml
Zend_Console_Getopt
Einführung in Getopt
Definieren von Getopt Regeln
Holen von Optionen und Argumenten
Konfigurieren von Zend_Console_Getopt
Zend_Controller
Zend_Controller Schnellstart
Zend_Controller Grundlagen
Der Front Controller
Das Request Objekt
Der Standard Router: Zend_Controller_Router_Rewrite
Der Dispatcher
Action Kontroller
Action Helfer
Das Response Objekt
Plugins
Eine konventionelle modulare Verzeichnis Struktur verwenden
MVC Ausnahmen
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Currency
Einführung in Zend_Currency
Arbeiten mit Währungen
Migration von vorhergehenden Versionen
Zend_Date
Einführung
Theorie der Arbeitsweise
Basis Methoden
Zend_Date API Übersicht
Erstellen von Datumswerten
Konstanten für generelle Datums Funktionen
Funktionierende Beispiele
Zend_Db
Zend_Db_Adapter
Zend_Db_Statement
Zend_Db_Profiler
Zend_Db_Select
Zend_Db_Table
Zend_Db_Table_Row
Zend_Db_Table_Rowset
Zend_Db_Table Relationships
Zend_Debug
Variablen ausgeben
Zend_Dojo
Introduction
Zend_Dojo_Data: dojo.data Envelopes
Dojo View Helpers
Dojo Form Elements and Decorators
Zend_Dom
Introduction
Zend_Dom_Query
Zend_Exception
Verwenden von Ausnahmen
Zend_Feed
Einführung
Feeds importieren
Feeds von Websites abrufen
Einen RSS Feed konsumieren
Einen Atom Feed konsumieren
Einen einzelnen Atom Eintrag konsumieren
Verändern der Feed- und Eintragsstruktur
Eigene Klassen für Feeds und Einträge
Zend_File
Zend_File_Transfer
Validators for Zend_File_Transfer
Zend_Filter
Einführung
Standard Filter Klassen
Filter Ketten
Filter schreiben
Zend_Filter_Input
Zend_Filter_Inflector
Zend_Form
Zend_Form
Schnellstart mit Zend_Form
Erstellen von Form Elementen mit Hilfe von Zend_Form_Element
Erstellen von Form durch Verwendung von Zend_Form
Erstellen von eigenem Form Markup durch Zend_Form_Decorator
Standard Form Elemente die mit dem With Zend Framework ausgeliefert werden
Standard Form Dekoratore die mit dem Zend Framework ausgeliefert werden
Internationalisierung von Zend_Form
Fortgeschrittene Verwendung von Zend_Form
Zend_Gdata
Einführung zu Gdata
Authentifizierung mit AuthSub
Authentifizieren mit ClientLogin
Google Kalender verwenden
Verwenden der Google Dokumente Listen Daten API
Google Tabellenkalkulation verwenden
Google Apps Provisionierung verwenden
Google Base verwenden
Verwenden der YouTube Daten API
Picasa Web Alben verwenden
Gdata Ausnahmen auffangen
Zend_Http
Zend_Http_Client - Einführung
Zend_Http_Client - Fortgeschrittende Nutzung
Zend_Http_Client - Verbindungsadapter
Zend_Http_Cookie und Zend_Http_CookieJar
Zend_Http_Response
Zend_InfoCard
Einführung
Zend_Json
Einführung
Grundlegende Verwendung
JSON Objects
XML zu JSON Konvertierung
Zend_Json_Server - JSON-RPC server
Zend_Layout
Einführung
Zend_Layout Schnellstart
Zend_Layout Konfigurations Optionen
Erweiterte Verwendung von Zend_Layout
Zend_Ldap
Einleitung
Zend_Loader
Dynamisches Laden von Dateien und Klassen
Plugins laden
Zend_Locale
Einführung
Zend_Locale verwenden
Normalisierung und Lokalisierung
Arbeiten mit Daten und Zeiten
Unterstützte Sprachen für Gebietsschemata
Unterstützte Regionen für Gebietsschemata
Zend_Log
Übersicht
Writer
Formatter
Filter
Zend_Mail
Einführung
Versand über SMTP
Versand von mehreren E-Mails über eine SMTP Verbindung
Verwendung von unterschiedlichen Versandwegen
HTML E-Mail
Anhänge
Empfänger hinzufügen
Die MIME Abgrenzung kontrollieren
Zusätzliche Kopfzeilen
Zeichensätze
Kodierung
SMTP Authentifizierung
SMTP Übertragungen sichern
Lesen von Mail Nachrichten
Zend_Measure
Einführung
Erstellung einer Maßeinheit
Ausgabe von Maßeinheiten
Manipulation von Maßeinheiten
Arten von Maßeinheiten
Zend_Memory
Übersicht
Memory Manager
Memory Objekte
Zend_Mime
Zend_Mime
Zend_Mime_Message
Zend_Mime_Part
Zend_OpenId
Einführung
Zend_OpenId_Consumer Grundlagen
Zend_OpenId_Provider
Zend_Paginator
Introduction
Usage
Configuration
Advanced usage
Zend_Pdf
Einführung
Erstellen und Laden von PDF Dokumenten
Änderungen von PDF Dokumenten speichern
Dokument Seiten
Zeichnen
Dokument Informationen und Metadaten
Anwendungsbeispiel für die Zend_Pdf Komponente
Zend_Registry
Die Registry verwenden
Zend_Rest
Einführung
Zend_Rest_Client
Zend_Rest_Server
Zend_Search_Lucene
Überblick
Indexerstellung
Einen Index durchsuchen
Abfragesprache
Abfrage Erzeugungs API
Zeichensätze
Erweiterbarkeit
Zusammenarbeit Mit Java Lucene
Erweitert
Die besten Anwendungen
Zend_Server
Einführung
Zend_Server_Reflection
Zend_Service
Einführung
Zend_Service_Akismet
Zend_Service_Amazon
Zend_Service_Audioscrobbler
Zend_Service_Delicious
Zend_Service_Flickr
Zend_Service_Nirvanix
Zend_Service_ReCaptcha
Zend_Service_Simpy
Einführung
Zend_Service_StrikeIron
Zend_Service_StrikeIron: Mitgelieferte Services
Zend_Service_StrikeIron: Erweiterte Verwendung
Zend_Service_Technorati
Zend_Service_Yahoo
Zend_Session
Einführung
Grundsätzliche Verwendung
Fortgeschrittene Benutzung
Globales Session Management
Zend_Session_SaveHandler_DbTable
Zend_Soap
Zend_Soap_Server
Zend_Soap_Client
WSDL Zugriffsmethoden
AutoDiscovery. Einführung
Automatische Erkennung von Klassen.
Funktionen für Autodiscovery.
Automatische Erkennung. Datentypen.
Zend_Test
Introduction
Zend_Test_PHPUnit
Zend_Text
Zend_Text_Figlet
Zend_TimeSync
Einführung
Arbeiten mit Zend_TimeSync
Zend_Translate
Einführung
Adapter für Zend_Translate
Benutzen von Übersetzungs Adaptoren
Zend_Uri
Zend_Uri
Zend_Validate
Einführung
Standard Prüfklassen
Kettenprüfungen
Schreiben von Prüfern
Zend_Version
Auslesen der Version des Zend Frameworks
Zend_View
Einführung
Controller Skripte
View Scripte
View Helfer
Zend_View_Abstract
Zend_Wildfire
Zend_Wildfire
Zend_XmlRpc
Einführung
Zend_XmlRpc_Client
Zend_XmlRpc_Server
Zend Framework Voraussetzungen
PHP Version
PHP Erweiterungen
Zend Framework Komponenten
Zend Framework Abhängigkeiten
Zend Framework Coding Standard für PHP
Übersicht
PHP Dateiformatierung
Namens Konventionen
Code Stil
Urheberrecht Informationen